Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatz: Vereintes Lob für Engagement im Verein
Region Oschatz Oschatz: Vereintes Lob für Engagement im Verein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 17.10.2012
Die Aegidien Gospel Singers unter Leitung von Matthias Dorschel (l.) gestalten die Auszeichnungsveranstaltung musikalisch. Quelle: Dirk Hunger

Von Frank Hörügel

Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) strebt einen Kompromiss bei der Vereinsehrung an. Hintergrund ist Kritik an der aktuellen Regelung.

Nach dem Wunsch von Kretschmar sollten im jährlichen Wechsel Vereine und einzelne Mitglieder ausgezeichnet werden, sagte er gegenüber der OAZ. Von dieser Variante muss Kretschmar jedoch erst einmal den Jugendstadtrat überzeugen, der sich gegen die Ehrung einzelner Mitglieder ausgesprochen hatte.

Zur Ehrung am Dienstagabend im Thomas-Müntzer-Haus erklärten drei Laudatoren die Auswahl der Geehrten.

Laudator Matthias Müller, Präsidiumsmitglied des Kreissportbundes Nordsachsen: Müller hob hervor, dass der OTV für seine 570 Mitglieder wie eine große Familie sei. Als Novum bezeichnete er, dass Kinder bereits ab einem Alter von anderthalb Jahren beim OTV Sport treiben können. Und er erinnerte daran, dass die Oschatzer Sportler mit ihrem traditionellen Weihnachtsturnen über Oschatz hinaus von sich reden machten. Zu verdanken sei das auch den Urgesteinen Otto Schröder, Paul Scholz und Steffen Ulbrich.

, Laudatorin Beate Schulz, zweite Vorsitzende des Sächsischen Fechtvereins Oschatz: Der elegante Sport, wie Beate Schulz das Tanzen bezeichnete, habe sie schon im Alter von sechs Jahren in den Bann gezogen. Jetzt zähle der TSC 150 Mitglieder, darunter viele Kinder und Jugendliche. Der Verein könne auf Landesmeistertitel verweisen und organisiere selbst hochklassige Turniere, wie in diesem Jahr die Landesmeisterschaft im Latein-Tanz. Im September nächsten Jahres soll in Oschatz die Landesmeisterschaft im Standardtanz stattfinden.

, Laudatorin Dana Bach, Museumsleiterin: Verdienst des Vereins sei es, so Dana Bach, das Vogtshaus als steinalten Schatz der Stadt Oschatz neu erstrahlen zu lassen. Der gerade mal ein Jahr alte Verein öffne das historische Gebäude am Kirchplatz mit Rundgängen, Konzerten oder Lesungen für die Öffentlichkeit, lobte die Museumsleiterin. Dafür würden die Räume stets liebevoll und themengerecht gestaltet. Das sei besonders der Seele des Hauses Grit Jähn zu verdanken.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Oschatzer Radsportler Stephan Beier vom Zweirad-Team-Fritzsche ist als MTB-Spezialist und als Straßenrennfahrer aktiv. Auch in der zurückliegenden Saison nahm er am Mitteldeutschland-Cup im Cross Country teil und konnte sich bei sieben Rennen sechsmal unter den "Top-Ten" in der Seniorenklasse 1 platzieren.

17.10.2012

Der LRC Mittelsachsen trat zum Auswärtsspiel beim VfB Blau-Gelb 21 Flöha an. Der Gegner stand vor der Partie noch ohne Punktgewinn da und wollte vor heimischer Kulisse endlich die ersten Zähler einfahren.

17.10.2012

Etwas ungewöhnlich zu dieser Jahreszeit erhielten die "Oschatzer Löwen" der Lebenshilfe (LH) Oschatz eine Einladung zum Hallenturnier des Betreuungsvereines Muldental Wurzen.

17.10.2012
Anzeige