Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatz investiert weiter in Bahnhofsgebäude
Region Oschatz Oschatz investiert weiter in Bahnhofsgebäude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 29.03.2018
jh Quelle: Hagen Rösner
Oschatz

Ohne Gegenstimme hat der Hauptausschuss jüngst weitere Aufträge zum Um- und Ausbau des Empfangsgebäudes am Bahnhof beschlossen.

Ein Los umfasst die Sanitär-, Heizungs- und Lüftungsinstallation. Als günstigster von fünf Bietern kommt die KSH-Team GbR aus Strehla zum Zug. Sie erledigt die Leistungen für reichlich 77 000 Euro. Ein weiter Auftrag geht nach Mutzschen. Die dort ansässige ElMu GmbH zeichnet für die Elektroinstallationen verantwortlich – zu einem Preis von knapp 61 000 Euro. An dieser Ausschreibung beteiligten sich nur drei Firmen. Die Tischlerarbeiten im Außenbereich, also die Fenster und Türen, baut die Firma Tischlerei Müller aus Burgstädt für rund 65 000 Euro ein.

Der mittlere Gebäudeteil soll die Mobilitätszentrale der Döllnitzbahn werden, welche Fahrkarten und Reisebedarf verkaufen will. „Außerdem richtet die Stadt eine zweite Unterstellmöglichkeit für Fahrräder im westlichen Gebäudeteil ein, da die jetzige Radabstellhaus ausgebucht ist“, teilt Sprecherin Anja Seidel mit.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am sogenannten Schönaer Kreuz sind derzeit nur drei von vier Fahrtrichtungen nutzbar. Wer in den Ort hinein möchte oder weiter Richtung Belgern will, muss eine Umleitung in Kauf nehmen. Auf den nicht gesperrten Straßen ist in diesem Bereich das Tempo auf 50 km/h begrenzt – nicht wegern der Kreuzung, sondern wegen einer Baustelle, die unter der Fahrbahn liegt.

18.09.2017

Der erste Oschatzer Oberbürgermeister der Nachwendezeit Dr. Claus Förster ist tot. Claus Förster starb in der vergangenen Woche im Alter von 81 Jahren. Er hatte elf Jahre die Geschicke der Stadt bestimmt und dabei viele wichtige Entscheidungen getroffen, die bis heute nachwirken..

15.09.2017

Sie arbeiten Tag für Tag an einem sensiblen Lebensmittel: Wer am Melkstand tätig ist und Kühe betreut, trägt Verantwortung für das Tierwohl und für die Qualität eines Produktes, das zum Alltag vieler Menschen gehört. Die Melker aus den Regionen Döbeln und Oschatz ermittelten in den vergangenen Tagen Ihre Besten.

26.03.2018