Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz "Oschatz ist nicht Mainz"
Region Oschatz "Oschatz ist nicht Mainz"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 01.10.2013
Mit dem Traktor auf kultureller Mission. Mike Salomon schreibt mit Wasserbuchstaben "Oschatz ist nicht Mainz" auf den Asphalt. Quelle: Sven Bartsch

Stimmt: Das ist Kunst.

"Oschatz ist nicht Mainz", das sind die Worte, die Mike Salomon mit seinem Traktor auf die Straße zwischen Altmarkt und Klosterkirche sprüht. Die Sprühaktion ist Bestandteil eines mobilen Kunstprojektes und die "Botschaften" sind Zitate bekannter Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kunst und Politik.

"Meine Reiseziele sind Kunstverein und Künstler in Stadt und Land", sagt Mike Salomon. In diesem Sommer war er in Sachsen schon 2500 Kilometer mit seinem Traktor unterwegs. Über Höfgen bei Grimma führte ihn jetzt der Weg nach Oschatz. "Ich möchte, dass die Leute über die Botschaften nachdenken, über die Formen der Kunst nachdenken und vielleicht begreifen, dass Kunst wichtig ist", meint Salomon. In Oschatz machte er an der Klosterkirche Station, wo Bildhauer Joachim Zehme gemeinsam mit Leuten der Jungen Gemeinde an einem Wortprojekt arbeitet. "Das ist eine glänzende Kombination. Mike Salomon schreibt Worte aus Wasser auf die Straße und wir schreiben hier in der Klosterkirche Worte aus Farbe auf Planen und hängen diese hier aus", meint Joachim Zehme.

Das Zitat "Oschatz ist nicht Mainz" wurde vom Leipziger Medienkünstler Jirka Pfahl ins Spiel gebracht. Und Joachim Zehme kennt eine Deutung. "Im 16. Jahrhundert war Oschatz ein ständiger Zankapfel, zu welchem Bistum es gehört. Auch das Bistum Mainz beanspruchte die Stadt. Dazu gibt es dieses wunderbare Wortspiel." Zehme selbst bevorzugt für die Beschriftung seiner Planen in der Klosterkirche eher kanonische Texte aus dem neuen Testament.

Nach der Stippvisite in Oschatz machte sich Mike Salomon mit seinen Kulturbotschaften wieder auf die Reise. Die verwendete Wasserschreibtechnik ist übrigens eine Maschine des Leipziger Künstlers Julius Popp, der seine Technik für die Aktion ausgeliehen hatte.

Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kleine Kinder möchten, fragt man sie nach dem Berufswunsch, Kosmonaut, Lokomotivführer oder Feuerwehrmann werden. Für letztgenannten Beruf gibt es einen Tipp.

01.10.2013

Ab sofort sind in der Geschäftsstelle der Oschatzer Allgemeinen Zeitung in der Seminarstraße 2 die Eintrittskarten für den OAZ-Sportlerball erhältlich. Er wird in diesem Jahr relativ spät, nämlich am 9. November, im Thomas-Müntzer-Haus stattfinden.

30.09.2013

Paul Scholz vom Oschatzer Turnverein 1847 (OTV) wurde in der vergangenen Woche zum "Engagierten Bürger 2013" gekürt. Diese Auszeichnung der Stadt Oschatz wurde in diesem Jahr erstmals vergeben.

30.09.2013
Anzeige