Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatz muss mehr für Kreisumlage zahlen
Region Oschatz Oschatz muss mehr für Kreisumlage zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 28.06.2016
Oschatz muss eine höhere Umlage an den Landkreis Nordsachsen zahlen. Dieses Geld wird aus Einsparungen bei mehreren anderen Vorhaben erwirtschaftet. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Oschatz

Zur Finanzierung der Kreisumlage, die Oschatz wie jede andere Kommune an den Landkreis zahlt, muss die Stadt jetzt tiefer in die Tasche greifen als ursprünglich geplant. Einen entsprechenden Beschluss, der die überplanmäßigen Zahlungen billigt, fassten die Stadträte während ihrer jüngsten Sitzung.

Diese Entscheidung hat Auswirkungen auf den Gesamthaushalt. Kämmerer Jörg Bringewald informierte in diesem Zusammenhang über die Entwicklung der kommunalen Finanzen – ein Prozedere, das seit rund zwölf Jahren quartalsweise im Oschatzer Stadtrat erfolgt.

Insgesamt muss Oschatz gegenüber der ursprünglich im Haushalt vorgesehenen Summe für die Kreisumlage nun 100 274 Euro mehr zahlen. „Dieses Ziel wird erreicht, indem eine Hand voll Quellen des Zahlenwerks angezapft werden, unter anderem bei Vorhaben, wo mehr Geld zur Verfügung steht als ursprünglich geplant“, verdeutlichte Bringewald.

Oschatz muss beim Schulsportplatz sparen

Der Ausgleich erfolgt durch höhere Schlüsselzuweisungen des Freistaats Sachsen (42 615 Euro), Einsparungen bei der Sanierung des Sportplatzes der Robert-Härtwig-Oberschule in Oschatz (28 160 Euro), Einsparungen bei der Sanierung des Sportlerheims Merkwitz (12 000 Euro) und einen erhöhten Fördersatz für die Anschaffung der neuen Fahrzeuge für die Feuerwehren Leuben und Merkwitz (Einsparung von 17 499 Euro).

Weitere Veränderungen gegenüber dem im August vergangenen Jahres beschlossenen und genehmigten Nachtragshaushalts kamen zur jüngsten Sitzung ebenfalls zur Sprache.

Neben der erhöhten Kreisumlage wirken sich geringere Steuereinnahmen gegenüber der Vergleichsschätzung aus dem vergangenen Jahr aus. Hinzu kommen die erwähnten höheren Schlüsselzuweisungen und Übertragung von nicht benötigen Mitteln aus dem zurückliegenden Haushaltsjahr.

Verzögerungen gibt es bei der Bewilligung eines Integrationsbeauftragten für die Stadt Oschatz. „Nichtsdestotrotz dürfen die Förderung und die vorgesehenen Kosten für den Personalaufwand dieser Stelle nicht aus dem Haushalt gestrichen werden“, erklärte Bringewald.

Bewegung im Haushaltsergebnisse ergibt sich zudem aus den vorgesehenen Maßnahmen zur Instandhaltung der Fenster und des Sanitärtraktes in der Grundschule Collmblick im Oschatzer Norden, wo auch Flüchtlingskinder unterrichtet werden.

Geänderte Zuschüsse für Platsch-Bad

„Schließlich gilt es bei der weiteren Haushaltsplanung die geänderten Zuschüsse an die Oschatzer Freizeitstätten GmbH, begründet in der vom Stadtrat mitgetragenen Umstrukturierung des Betriebs im Oschatzer Erlebnisbad Platsch zu beachten“, so der Kämmerer.

Minimale Veränderungen resultieren aus den im Jahr 2015 geplanten Grundstücksverkäufen im Gewerbegebiet Oschatz-West und Spenden für die Durchführung der zweiten Kleinen Gartenschau mit dem Förderverein und der Lebenshilfe im O-Schatz-Park.

Ebenfalls beeinflusst wird die Haushaltsrechnung von ausgezahlten Rückstellungen zur Instandhaltung des Thomas-Müntzer-Hauses und die geplante Sanierung des Oschatzer Bahnhofsgebäudes.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rosen satt gab es am Sonnabend beim Rosenfest der Garten- und Baumschule Müller in Oschatz. Viele Interessierte nutzten die Gelegenheit, um sich über den Anbau der stachligen Schönheiten zu informieren und Tipps für den eigenen Garten zu erhalten.

27.06.2016

Einschneidende und atemberaubende Ereignisse liegen in dieser Woche hinter uns: Da tauchen in Naundorf neue Vereinsvorsitzende ganz plötzlich unter und bekannte Gesichter tauchen plötzlich wieder auf. Da kräht ein Hahn in Luppa mehr als alle anderen und die Salbitzer Sensen-Ladies säbeln alles weg was auf der Wiese steht. Ganz schön scharf, diese Woche .

26.06.2016
Delitzsch Eintrittskarten für Zoo Leipzig gewinnen - Wir suchen die schönsten Urlaubsfotos unserer Leser

Ferienzeit, Fotozeit. Bestimmt waren oder sind Sie, liebe Leserinnen und Leser, wieder auf Tour. In Deutschland, Europa oder der weiten Welt, um Ihren Urlaub zu verbringen. Sommer, Sonne, Sand und Meer, gern auch der heimische Garten, Balkon, Berge oder Wälder. Wir suchen wieder das Urlaubsbild des Sommers 2016.

04.07.2016
Anzeige