Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatz nutzt die Ferien für großes Saubermachen

Oschatz nutzt die Ferien für großes Saubermachen

Ferien und Schließzeiten an den Oschatzer Grundschulen und Kindergärten werden derzeit genutzt, um die Einrichtungen wieder auf Vordermann zu bringen. "Am Montag begannen die umfangreichen Renovierungs- und Malerarbeiten in der Kindertagesstätte "Zschöllauer Zwergenberg", für welche die jetzigen Betriebsferien genutzt werden.

Voriger Artikel
Dieb klaut auch auf der Flucht
Nächster Artikel
Den Geist der Musketiere erfassen

Malermeister Frank Pietsch tapeziert im "Zschöllauer Zwergenberg" die Decken der Gruppenräume.

Quelle: Sven Bartsch

Der Zugang zum Garten wird instand gesetzt, und es werden neue Heizkörper installiert", berichtet die Pressesprecherin der Stadtverwaltung Oschatz.

 

"Es macht natürlich Sinn, die Sommerzeit, wenn die meisten Kinder mit ihren Eltern im Urlaub sind, für die anstehenden Arbeiten in den Einrichtungen zu nutzen", sagt die Leiterin des Sozial- und Ordnungsamtes Ulrike Lösch. In allen Kindereinrichtung wird es die notwendige Grundreinigung der Objekte geben.

 

Etwas anders sieht es bei den Renovierungsarbeiten aus. "Hier schauen wir uns vorher die Kindereinrichtungen an und legen eine Liste der Arbeiten fest, die absolviert werden müssen. So wird am Zschöllauer Berg beispielsweise tapeziert und gemalert.

 

In den Schulen "Collmblick" und "Bücherwurm" sowie im Hort "Grashüpfer" sind auch die Maler unterwegs. Im Bücherwurm werden teilweise neue Fußböden verlegt, und in der Robert-Härtwig-Schule werden die Küche, die Essenausgabe sowie Sanitäranlagen renoviert und neu gestrichen. Auch in der Kita "Am Holländer" wird es eine Sanierung geben. Hier will die Stadt rund 9000 Euro anfassen. Hier kommen bei der Modernisierung der Sanitäranlagen auch Fördermittel zum Einsatz. Das Geld hatte der Landkreis Nordsachsen seinen Kindertagesstätten zusätzlich zur Verfügung gestellt.

 

Davon profitiert auch die Kita "Haus Bummi" in Oschatz. Die Einrichtung befindet sich in Trägerschaft der Lebenshilfe Oschatz. Es ist eine integrative Kindertagesstätte. Hier sind vor allem Umbauten erforderlich, um die Sicherheit des Objektes zu erhöhen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 354 000 Euro.

Hagen Rösner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

25.09.2017 - 12:47 Uhr

Stadtliga-Krösus bezwingt SV Lindenau 5:2 / Engelsdorfer 8:0-Kantersieg / KSC 184 bleibt Schlusslicht

mehr