Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatz polt um: Mitnetz bekommt Auftrag für die Straßenbeleuchtung
Region Oschatz Oschatz polt um: Mitnetz bekommt Auftrag für die Straßenbeleuchtung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 27.06.2016
Laterne Museumsturm Oschatz, Nordsachsen, Sachsen, Deutschland Foto: Dirk Hunger Freier Bildjournalist Veröffentlichung nur mit Namensnennung PAUSCHALVERTRAG für alle LVZ Medien (OAZ,DAZ...) HONORARPFLICHTIG FÜR ALLE FREMDMEDIEN ! Honorar bitte an Dirk Hunger Sparkasse Leipzig Konto: 2200025230 BLZ: 86055592 Steuernummer:239/234/00699 Telefon: 0172-9087796 d.hunger@oschatzimbild.de www.oschatzimbild.de
Anzeige
Oschatz

Per Beschluss haben die Oschatzer Stadträte die Bewirtschaftung des Straßenbeleuchtungssystem neu vergeben. Vor zehn Jahren erhielt die Alba Sachsen den Auftrag, die Straßenlaternen von Oschatz inklusive des dazugehörigen Netzsystems zu bewirtschaften. Die zehnjährige Vertragslaufzeit war verstrichen, so dass eine neue Auftragsvergabe fällig wurde.

„Wir sprechen hier von einem Straßenbeleuchtungssystem mit 1920 Lichtpunkten, 45 Schaltschränken, einem Stromnetz von 70 Kilometern Länge in der Erde und 15 Kilometern Freileitung sowie einem computergesteuerten Überwachungssystem“, verdeutlich Planer Joachim Hanke, der für die Vorbereitung des Rahmenvertrages verantwortlich war.

Zwei Unternehmen wurden in der Auswertung berücksichtigt

Weil der Wertumfang über 200 000 Euro lag, musste der Auftrag auch europaweit ausgeschrieben werden. „Das kommt für eine Stadt wie Oschatz selten vor, aber wir hatten letztlich nur Anbieter aus der näheren Region“, verdeutlicht Hanke. Insgesamt drei Unternehmen hatten die Ausschreibungsunterlagen angefordert. In der Endauswertung konnten jedoch nur zwei Unternehmen berücksichtigt werden: die Alba Sachsen GmbH und Mitnetz Strom GmbH.

Obwohl die Mitnetz ein höheres preisliches Angebot als die Alba abgegeben hatte, konnte Mitnetz die Ausschreibung gewinnen. Die Angebotssumme lag bei Mitnetz bei rund 136 000 Euro. Grund ist eine Bewertungsmatrix, in der auch Organisation, Bereitschaftsdienst und technische Ausstattung bewertet werden und erheblich das Verfahren beeinflussen können. Der Vertrag wird am 1. Januar 2017 in Kraft treten.

Von Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter Einsatz ihres Lebens rettete Susan Zopf am 30. Januar einem Menschen das Leben. Die Polizeibeamtin aus der Region Mügeln, die im Streifendienst im Revier Grimma eingesetzt ist, sprang in dieser Nacht in das eiskalte Wasser der Mulde und zog einen Hilfe rufenden Mann ans Ufer. Für ihr beherztes Handeln wurde sie jetzt mit der Lebensrettermedaille ausgezeichnet.

24.06.2016

Dunkle Prognose für eines der beiden Jugendhäuser in der Oschatzer Lichtstraße: Die Stadt teilte jetzt mit, die Zusammenarbeit mit dem Verein Freizeitzentrum in der gleichnamigen Einrichtung zu beenden und den Betrieb des Hauses neu auszuschreiben. Beim Vereins selbst gibt man sich optimistisch, will nicht aufgeben und sich an der neuen Ausschreibung beteiligen.

24.06.2016

Der Albertturm auf dem Collm bekommt eine Finanzspritze vom Bund. Der Haushaltsausschuss hat für die Sanierung des Treppenaufganges am Wahrzeichen Fördermittel über 100 000 Euro freigegeben. Eine Kofinanzierung kommt vom Freistaat Sachsen.

23.06.2016
Anzeige