Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatz rüstet seine Feuerwehren in Merkwitz und Limbach auf

Oschatz rüstet seine Feuerwehren in Merkwitz und Limbach auf

"Die Ausrückzeiten von fünf Minuten werden von den Feuerwehren im Oschatzer Stadtgebiet eingehalten", so steht es im Brandschutzbedarfsplan der Stadt festgeschrieben.

Voriger Artikel
Super-Sommer-Sport-Spiel-Straße und gigantische Lasershow in Lonnewitz
Nächster Artikel
Oschatzer Heimatfreunde an der Wiege des Eisenpulvers

Hier hätte die schnellste Ausrückzeit nichts geändert. Im Brandschutzbedarfsplan ist festgehalten, dass das Löschen von Feuer und die technische Hilfeleistung immer noch zu den Kernaufgaben der Oschatzer Feuerwehrleute gehört.

Quelle: Dirk Hunger

In den vergangenen Wochen wurde der Brandschutzbedarfsplan auf den neuesten Stand gebracht und bei der vergangenen Sitzung von den Stadträten abgesegnet. Erstmalig wurde der Plan im Jahr 2006 festgeschrieben mit der Maßgabe den Plan in den kommenden Jahren immer zu aktualisieren. Diese nächste Fortschreibung wäre 2016 fällig gewesen. Doch einige neuere Entwicklungen führen dazu, dass er jetzt bereits aktualisiert wurde.

 

"Der Plan wurde entsprechend den statistischen Zahlen aktualisiert. Er hat aber im Wesentlichen zwei wichtige Änderungen", erläutert Oberbürgermeister Andreas Kretschmar. "Für die Feuerwehr Merkwitz und die Feuerwehr Leuben werden zwei neue Fahrzeuge angeschafft. Wir haben uns im Rahmen des Haushaltsplan darüber unterhalten und im Wirtschaftsplan für 2016 sind beide Fahrzeuge eingeplant", so Kretschmar weiter. Die beiden neuen Fahrzeuge sind feuerwehrtechnisch Zwitter. "Es werden keine klassischen Feuerwehrfahrzeuge sein, aber auch keine klassischen Transporter", so Kretschmar. Es handelt sich um Multifunktionsfahrzeuge, mit denen Kameraden, aber auch Material schnell und sicher zum Einsatzort transportiert werden kann. Die beiden Fahrzeuge sollen einen derzeit im Merkwitz im Einsatz befindliches Kleinlöschfahrzeug B 1000 und eine im Leuben verwendeten Tragkraftspritzenanhänger ersetzen.

 

Diversere Neubauten an Feuerwehrgebäuden soll es aber derzeit nicht geben.

 

Die Alarmglocken schellen bei den Feuerwehrleuten in den zehn Oschatzer Ortsteilen, wenn es um die personelle Entwicklung geht. "Leider sieht es so aus, dass es nicht mehr möglich ist, vollumfänglich die Einsatzbereitschaft zu gewährleisten", heißt es in der Beschlussvorlage zum Bedarfsplan. Insbesondere sei die nach dem ursprünglichen Plan vorgesehene Aufstockung der Atemschutzträger auf acht Personen nicht mehr möglich. "Konzeptionell muss darauf reagiert und die Zusammenarbeit der Feuerwehren untereinander intensiviert werden", so der Stadtwehrleiter Karsten Saack. So soll es künftig öfter vorkommen, dass bei größerenen Feuerwehr-Einsätzen im Oschatzer Stadtgebiet auch auf das Personal von den kleinen Ortswehren zurückgegriffen wird. "Um dies zu gewährleisten, arbeiten die Feuerwehren Leuben und Limbach sowie Merkwitz und Schmorkau, sowohl in der Ausbildung als auch im Einsatz als Einheit zusammen", heißt es in der Erklärung vom Bedarfsplan.

 

Auf Nachfrage von Christof Beeger, Stadtrat der Linken, konnte Stadtwehrleiter Karsten Saack garantieren, dass die Oschatzer Wehr immer gut mit Löschwasser versorgt ist auch wenn Wasser aus offenen Gewässern gezogen werden muss. "Das ist aber sehr selten der Fall, weil wir meist Wasser aus dem Hydrantensystem der OEWA ziehen oder wir selbst Wasser auf unseren Fahrzeugen dabei haben", sagt Karsten Saack. Für die Unterhaltung der offenen Löschwasserreservoires, sei der Bauhof verantwortlich. © Kommentar

Hagen Rösner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.10.2017 - 08:10 Uhr

Tresenwald Machern springt nach Auswärtssieg in Hartha an die Tabellenspitze der Kreisoberliga.

mehr