Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatz trifft Afghanistan: Gelungene Premiere für Thementag im E-Werk

Integration Oschatz trifft Afghanistan: Gelungene Premiere für Thementag im E-Werk

Menschen auf der Flucht lassen etwas zurück – Kultur und Familie. Sitten und Gebräuche der Nationen, die aktuelle durch Kriege erschüttert werden, stehen im Zentrum der Thementage des E-Werks Oschatz. Im soziokulturellen Zentrum in der Lichtstraße ging es zur Premiere am Sonnabend um Afghanistan.

Essen, spielen und mehr: Junge Afghanen lernen im E-Werk Oschatz die deutsche Kultur kennen.

Quelle: Christian Kunze

Oschatz. Eine erstaunlich starke Resonanz erfuhr der erste thematische Ländertag im E-Werk. Am Sonnabend kamen rund 80 Männer, Frauen und Kinder in den Kinosaal des soziokulturellen Zentrums in der Lichtstraße, um gemeinsam afghanische Kultur zu zelebrieren.

Das Land, das in den hiesigen Medien vor allem durch die dort stattfindenden kriegerischen Auseinandersetzungen präsent ist, hat noch viele weitere Facetten – und diese galt es kennen zu lernen. Nach einer einführenden Dokumentation über den Staat reihten sich die Besucher am Buffet ein, um landestypische Speisen zu verkosten – dabei kamen die Besucher schon sehr locker miteinander ins Gespräch. Rund die Hälfte der Gäste waren Deutsche, die andere Hälfte Familien und alleinreisende Männer aus Afghanistan, die derzeit in Oschatz leben – in Wohnungen und der Unterkunft in der Ambrosius-Marthaus-Straße.

„Ich freue mich, dass unser Angebot solch starken Anklang findet. Das ist auch eine wirkliche Belohnung für die Afghanen, die den Tag fast im Alleingang vorbereitet haben“, sagt Mitinitiatorin Beate Hübler vom E-Werk. Sie griff ihnen beim Kochen unter die Arme. Die Begrüßung, Moderation und Organisation des Nachmittags lag ansonsten überwiegend in den Händen der Flüchtlinge.

Zum Abschluss des Tages wurden Stühle und Tische im Saal beiseite gerückt und die Filmleinwand gegen eine Musikanlage getauscht. Mit landestypischen Klängen und Tänzen setzten die Afghanen dem Tag die Krone auf – und es dauert auch nicht lange, bis die ersten Oschatzer Gäste in den Rhythmus einstimmten und der Tanz von Vertretern beider Nationen für etlichen Applaus derer sorgte, die sich noch nicht trauten.

Von Christian Kunze

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr