Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatz verputzt ab 2016 eine halbe Million Euro - und das jedes Jahr

Oschatz verputzt ab 2016 eine halbe Million Euro - und das jedes Jahr

"Das bisschen Haushalt macht sich von allein, sagt mein Mann", sang Johanna von Kocian 1977. Bei der Stadt Oschatz klappt das leider nicht. Bei der vergangenen Stadtratssitzung haben die Abgeordneten Reinigungsleistungen im Umfang von über einer halben Million Euro pro Jahr vergeben - ab 2016. Dabei geht es um die jährliche Reinigung von allen städtischen Gebäuden und Einrichtungen.

Oschatz. Von Hagen Rösner

 

"Wir haben die Auftragsvergabe in vier Lose aufgeteilt. Dabei geht es in drei Losen um die Grundreinigungsdienstleistungen und bei dem vierten Los um die Glasreinigung", sagte Uwe Schückmüller, der ein entsprechendes Sachverständigenbüro in Auerbach betreibt und die städtische Ausschreibung überwacht hat. Die Bildung eines Fachloses zur Glasreinigung entspricht inzwischen der europäischen Rechtssprechung. "Daran geht im Vergleich zur Ausschreibung 2009/2010 kein Weg vorbei", so Schückmüller. Alle Leistungen wurden europaweit in einem entsprechenden Ausschreibungsblatt veröffentlicht. Im ersten Los wurden die städtischen Verwaltungsgebäude, die Mittelschule mit der Döllnitzhalle, der Rosentalhalle, der Feuerwehr sowie der Oschatz-Information zusammengefasst.

 

Los Zwei umfasst die Grundschulen und Hort inklusive der Turnhalle Nord und der Turnhalle West. Im Los drei sind die Reinigungsleistungen für die städtischen Kindertagesstätten zusammengefasst. Im Vorfeld der Ausschreibung verständigten sich Stadtverwaltung und Sachverständigenbüro darauf, die eingehenden Angebote entsprechend einer vorgegebenen Bewertungsmatrix zu sortieren. "Dabei spielt natürlich der Mindestlohn, früher der Tariflohn, eine Rolle. Die Reinigungszeit, der Preis und die Referenzen sind die Komponenten", so Uwe Schückmüller. Nach wie vor seien zwischen 90 und 95 Prozent der Reinigungsdienstleistungen Handarbeit, die nicht durch Technik oder Chemieeinsatz zu kompensieren seien. "Das Reinigungsunternehmen, welches viele Arbeitsstunden anbietet, erhält auch eine angemessene Bewertung innerhalb unserer Matrix", so Schückmüller.

 

Die Oschatzer Stadträte entschieden sich, die Reinigung der städtischen Verwaltungsgebäude einem Unternehmen in Chemnitz zu übergeben. Grundschulen, Horte, Turnhallen und Kindertagesstätten werden durch Zwickauer Unternehmen gesäubert. Zweimal im Jahr wird außerdem ein Leipziger Unternehmen die Glasscheiben in den Einrichtungen reinigen.

 

Innerhalb der Diskussion zu den Ausschreibung regten die Städträte Henry Korn (Freie Wähler) und Christian Zieger (CDU) an, auf die europaweite Ausschreibung der Leistungen im Amtsblatt hinzuweisen. "Viele Firmen lesen das Ausschreibungsblatt nicht und können sich so nicht beteiligen", sagt Korn.

 

© Kommentar

Rösner, Hagen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr