Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatz verputzt ab 2016 eine halbe Million Euro - und das jedes Jahr
Region Oschatz Oschatz verputzt ab 2016 eine halbe Million Euro - und das jedes Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 13.07.2015
Anzeige
Oschatz

Von Hagen Rösner

"Wir haben die Auftragsvergabe in vier Lose aufgeteilt. Dabei geht es in drei Losen um die Grundreinigungsdienstleistungen und bei dem vierten Los um die Glasreinigung", sagte Uwe Schückmüller, der ein entsprechendes Sachverständigenbüro in Auerbach betreibt und die städtische Ausschreibung überwacht hat. Die Bildung eines Fachloses zur Glasreinigung entspricht inzwischen der europäischen Rechtssprechung. "Daran geht im Vergleich zur Ausschreibung 2009/2010 kein Weg vorbei", so Schückmüller. Alle Leistungen wurden europaweit in einem entsprechenden Ausschreibungsblatt veröffentlicht. Im ersten Los wurden die städtischen Verwaltungsgebäude, die Mittelschule mit der Döllnitzhalle, der Rosentalhalle, der Feuerwehr sowie der Oschatz-Information zusammengefasst.

Los Zwei umfasst die Grundschulen und Hort inklusive der Turnhalle Nord und der Turnhalle West. Im Los drei sind die Reinigungsleistungen für die städtischen Kindertagesstätten zusammengefasst. Im Vorfeld der Ausschreibung verständigten sich Stadtverwaltung und Sachverständigenbüro darauf, die eingehenden Angebote entsprechend einer vorgegebenen Bewertungsmatrix zu sortieren. "Dabei spielt natürlich der Mindestlohn, früher der Tariflohn, eine Rolle. Die Reinigungszeit, der Preis und die Referenzen sind die Komponenten", so Uwe Schückmüller. Nach wie vor seien zwischen 90 und 95 Prozent der Reinigungsdienstleistungen Handarbeit, die nicht durch Technik oder Chemieeinsatz zu kompensieren seien. "Das Reinigungsunternehmen, welches viele Arbeitsstunden anbietet, erhält auch eine angemessene Bewertung innerhalb unserer Matrix", so Schückmüller.

Die Oschatzer Stadträte entschieden sich, die Reinigung der städtischen Verwaltungsgebäude einem Unternehmen in Chemnitz zu übergeben. Grundschulen, Horte, Turnhallen und Kindertagesstätten werden durch Zwickauer Unternehmen gesäubert. Zweimal im Jahr wird außerdem ein Leipziger Unternehmen die Glasscheiben in den Einrichtungen reinigen.

Innerhalb der Diskussion zu den Ausschreibung regten die Städträte Henry Korn (Freie Wähler) und Christian Zieger (CDU) an, auf die europaweite Ausschreibung der Leistungen im Amtsblatt hinzuweisen. "Viele Firmen lesen das Ausschreibungsblatt nicht und können sich so nicht beteiligen", sagt Korn.

© Kommentar

Rösner, Hagen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf den Tag genau sieben Wochen ist es her, dass die Oschatzer Feuerwehrleute zu einem Gasalarm auf den Altmarkt gerufen wurden. Gestern gab es erneut eine Gasalarmierung, allerdings auf dem Gelände des Einkaufszentrums in der Nossener Straße.

13.07.2015

Pelmeni, die mit Fleisch gefüllten Teigtaschen, gibt es in der Oschatzer Oberschule "Robert Härtwig" nur selten auf den Teller. Am Donnerstag wurde das russische Nationalgericht gleich zu Hauf dort zubereitet und verzehrt - denn es gab einen Anlass dafür, Ivan Shehus, genannt Wanja, der aus Angarsk stammende Gastschüler, wurde im Rahmen eines russischen Tages von den Neuntklässlern verabschiedet.

13.07.2015

Länger als geplant werden Ende des Monats die Nahverkehrszüge zwischen Oschatz und Glaubitz durch Busse ersetzt (wir berichteten). Die Bauzeit endet demnach nicht am 30. Juli, sondern erst am 1. August.

13.07.2015
Anzeige