Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Sprühregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatz will Geld für Schulen und Kitas abfassen

Förderprogramm Oschatz will Geld für Schulen und Kitas abfassen

Oschatz profitiert vom Förderprogramm „Investkraft“, das Bund und Land aufgelegt haben. Bis 2020 können hier diverse Infrastrukturvorhaben gefördert werden. Für Oschatz stehen 1,4 Millionen Euro bereit – Bedingungen dafür sind ein Eigenanteil von 400 000 Euro und eine Maßnahmenliste. Was gefördert wird, müssen Verwaltung und Stadtrat bis 13. Mai entscheiden.

Die Sport- und Außenanlagen der Robert-Härtwig-Oberschule können von den Fördermitteln profitieren.

Quelle: Foto: Dirk Hunger

Oschatz. In der Stadtratssitzung am Donnerstag befasste sich das Gremium erstmalig mit der Umsetzung der neuen Förderprogramme „Investkraft“. Es legt fest, dass die Stadt Oschatz die 1,4 Millionen Euro Fördermittel aus dem Bundes- und dem Landesprogramm vor allem in den Kindertagesstätten und Schulen der Stadt investiert.

Auf der vorläufigen Liste stehen unter anderem Heizungserneuerungen, Lärmschutz sowie Elektroanlagen in verschiedenen Einrichtungen. „An der Oberschule Robert Härtwig in der Bahnhofstraße könnte mit dem Geld auch in Sport- und Außenanlagen investiert werden und in die Nordfassade mit dem langersehnten Aufzug“, so Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos). Eine Summe von 400 000 Euro muss die Stadt aus eigener Kraft aufbringen, um die Fördermittel komplett abrufen zu können. Laut dem Kämmerer der Stadtverwaltung Jörg Bringewald entspricht diese Summe einem Viertel des Gesamtvolumens. 75 Prozent werden demnach von Land und Bund gefördert. Kompliziert machen das Prozedere unterschiedliche Förderkriterien bei Bund und Land. So müssen die Maßnahmen aus dem Budget des Bundes 2018 abgeschlossen sein, die vom Land subventionierten 2020. Zur jüngsten Zusammenkunft des Stadtrates wurde informiert und beraten. Ein Beschluss wurde noch nicht gefasst. „Im Frühjahr wird die Maßnahmeliste konkretisiert und mit Zahlen untersetzt, dann wird sich der Stadtrat erneut damit befassen“, teilte die Sprecherin der Verwaltung, Anja Seidel, der Oschatzer Allgemeinen mit. Voraussichtlich im Mai wird das Thema das nächste Mal auf der Agenda stehen. Frist für die Maßnahmenliste ist der 13. Mai.

Von Christian Kunze

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr