Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatz will Potenziale ausschöpfen

Stadtentwicklung Oschatz will Potenziale ausschöpfen

Wie hoch ist in Oschatz künftig der Bedarf an Wohnraum, welche ungenutzten Flächen lassen sich beleben und wo effizient in den Klimaschutz investieren? Diese und andere Fragen werden im Integrierten Stadtentwicklungskonzept (Insek) untersucht. Die Oschatzer Stadträte beschlossen jetzt, diese 2008 begonnene Initiative weiter zu führen.

Die Bereitstellung von Wohnraum ist einer der drei Eckpfeiler des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Welchen Weg Oschatz bei Bevölkerungsentwicklung, Infrastruktur, Wirtschaft, Bildung, Kultur, Umwelt, Wohnen und Brachflächennachnutzung nimmt, ist im Integrierten Stadtentwicklungskonzept (Insek) verankert. Es wurde 2008 aufgestellt und muss nun angepasst werden – sonst kommt die Stadt nicht mehr in den Genuss von Fördermitteln des Freistaates und der Europäischen Union, um investieren zu können.

Zur jüngsten Ratssitzung erläuterte Frank Speer vom beauftragten Planernetzwerk Planet Kemmlitz die Eckpfeiler zur Fortschreibung von Insek. Maßgeblich sind dafür die drei Schwerpunkte Wohnen, Brachen und Klima, wobei das erste fortgeführt wird und die anderen beiden neu hinzugekommen sind. Bewährt und beibehalten wird die Praxis, dass sich die Verwaltung mit lokalen Akteuren und kommunalen Vertretern zusammen tut, um in Arbeitsgruppen die notwendigen Daten zu erfassen und daraus erforderliche Handlungsempfehlungen und schließlich gezielte Maßnahmen abzuleiten, erläuterte Frank Speer den Stadträten.

Von gestiegener Bedeutung für die Belange der Stadtentwicklung sind Ergebnisse der Klimabilanz, des Klimaschutzes, der Klimaanpassung und der Energieeffizienz. „Hier kann es der Stadt gelingen, Kosten einzusparen und zugleich die Lebensqualität der Einwohner zu verbessern. All das mündet vielleicht in einer positiven Image-Bildung“, meinte Speer. Bevor hier „Nägel mit Köpfen“ gemacht werden, findet ein Impulsreferat für die interessierte Öffentlichkeit im Rathaus statt.

Um ungenutzte Areale wieder nutzbar zu machen („revitalisieren“) ist es zunächst notwendig, alle vorhandenen Brachflächen zu erfassen. Eingeschlossen in diese Betrachtung sind unter anderem Gärten, Garagenkomplexe, Gewerbeflächen und landwirtschaftliche Einrichtungen. Bei allen Brachen soll überlegt werden, ob sie nachgenutzt, umgenutzt oder anderweitig entwickelt werden können.

Um den Wohnungsmarkt im Stadtgebiet und den Ortsteilen attraktiver zu gestalten und zu steuern, werden alle großen Vermieter und Wohnungsverwaltungen angeschrieben und um Auskünfte zur Belegung und zu dem Leerstand ihrer Mietwohnungen gebeten. Ein weiterer wichtiger Parameter sind die Kosten, die das Wohnen in Oschatz verursacht. „Oberstes Ziel ist es, den tatsächlichen Bedarf an Wohnraum zu ermitteln, die Gegebenheiten dementsprechend anzupassen und sofern notwendig, weitere Bauflächen für Wohnraum zu ermitteln“, verdeutlichte Speer. Ebenso viel Bedeutung kommt der Beseitigung von Barrieren bei – es müssen kinder- , alten- und behindertengeechte Wohnungen geschaffen werden. Hier wird eine Arbeitsgruppe gebildet, in der vier Stadträte involviert sind: Stefan Schurich, Dietmar Schurig, Jürgen Mühlberg sowie Ilona Mende.

Von Christian Kunze

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:15 Uhr

Oberliga: Der Aufsteiger empfängt den Vorjahresdritten, und seine Fans haben das Stadion auf Vordermann gebracht.

mehr