Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatz wird Altreifen-Hauptstadt

Oschatz wird Altreifen-Hauptstadt

Nach mehrjährigen Bemühungen ist es der BNP Paribas nach eigenen Angaben gelungen, den letzten Teil des Oschatzer DHL-Logistikgeländes am Zeugamt zu verkaufen.

Voriger Artikel
Überschlag aufder Riesaer Straße
Nächster Artikel
Schwamm drüber: Car-Wash-Day bei Mazda-Schmid in Oschatz

Manfred Bares mit dem Endprodukt der Reifenentsorgung - ein schwarzes Pulver.

Quelle: Dirk Hunger

Bei einer Pressekonferenz gestern in Oschatz konnte BNP-Regionaldirektor Frank Thierfelder einen holländischen Investor vorstellen. "Die Zukunft des Geländes ist gesichert", so Thierfelder, der seit 2008 versucht, das Areal samt Gebäudebestand zu verkaufen.

 

Nach den Vorstellungen von Investor Frank Bares soll auf dem rund 20 Hektar großen Gelände eine Verwertungsanlage für Altreifen entstehen. Dafür will der Holländer rund 20 Millionen Euro in Technik und Anlagen investieren. Die Idee von Manfred Bares, der dafür die Firma Isoprojekt Deutschland gegründet hat: Altreifen sollen in einem patentierten Verfahren zu einen schwarzen Pulver verarbeitet werden, welches dann beispielsweise für Wärmedämmung wiederverwendet werden kann. Nach Angaben von Bares sei das Endprodukt sogar schon vom TÜV Rheinland zertifiziert worden.

 

Beträchtlich ist die Menge der Altreifen, die in Oschatz umgesetzt werden sollen. So geht Bares davon aus, dass täglich rund 42 Tonnen Altreifen in Oschatz recycelt werden. Dies entspricht einer jährlichen Menge von 2,5 Millionen alter Pkw-Reifen. Andere Fahrzeugreifen sollen nicht verarbeitet werden. Schon Ende des Jahres soll die Anlage nach einen Genehmigungsverfahren nach Bundesimmissionsschutzgesetz in Betrieb gehen.

 

Von dem Deal sind auch die Tischtennisspieler des PSV Telekom betroffen. Ihnen wird die Möglichkeit eingeräumt, zu einem symbolischen Preis die alte Berufsschulturnhalle zu erwerben.

 

Für die Mitarbeiter der Telekom, die derzeit noch auf dem Gelände einen Arbeitsplatz haben, wird sich nichts ändern. Das Gebäude wird zwar im Paket mit an den Investor verkauft, allerdings will die Telekom, das Gebäude zurückmieten.

Rösner, Hagen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.10.2017 - 08:10 Uhr

Tresenwald Machern springt nach Auswärtssieg in Hartha an die Tabellenspitze der Kreisoberliga.

mehr