Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatz wird Altreifen-Hauptstadt
Region Oschatz Oschatz wird Altreifen-Hauptstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 20.06.2014
Manfred Bares mit dem Endprodukt der Reifenentsorgung - ein schwarzes Pulver. Quelle: Dirk Hunger

Bei einer Pressekonferenz gestern in Oschatz konnte BNP-Regionaldirektor Frank Thierfelder einen holländischen Investor vorstellen. "Die Zukunft des Geländes ist gesichert", so Thierfelder, der seit 2008 versucht, das Areal samt Gebäudebestand zu verkaufen.

Nach den Vorstellungen von Investor Frank Bares soll auf dem rund 20 Hektar großen Gelände eine Verwertungsanlage für Altreifen entstehen. Dafür will der Holländer rund 20 Millionen Euro in Technik und Anlagen investieren. Die Idee von Manfred Bares, der dafür die Firma Isoprojekt Deutschland gegründet hat: Altreifen sollen in einem patentierten Verfahren zu einen schwarzen Pulver verarbeitet werden, welches dann beispielsweise für Wärmedämmung wiederverwendet werden kann. Nach Angaben von Bares sei das Endprodukt sogar schon vom TÜV Rheinland zertifiziert worden.

Beträchtlich ist die Menge der Altreifen, die in Oschatz umgesetzt werden sollen. So geht Bares davon aus, dass täglich rund 42 Tonnen Altreifen in Oschatz recycelt werden. Dies entspricht einer jährlichen Menge von 2,5 Millionen alter Pkw-Reifen. Andere Fahrzeugreifen sollen nicht verarbeitet werden. Schon Ende des Jahres soll die Anlage nach einen Genehmigungsverfahren nach Bundesimmissionsschutzgesetz in Betrieb gehen.

Von dem Deal sind auch die Tischtennisspieler des PSV Telekom betroffen. Ihnen wird die Möglichkeit eingeräumt, zu einem symbolischen Preis die alte Berufsschulturnhalle zu erwerben.

Für die Mitarbeiter der Telekom, die derzeit noch auf dem Gelände einen Arbeitsplatz haben, wird sich nichts ändern. Das Gebäude wird zwar im Paket mit an den Investor verkauft, allerdings will die Telekom, das Gebäude zurückmieten.

Rösner, Hagen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Radfahrerin (18) war auf der Riesaer Straße in Richtung Oschatz unterwegs. Der Fahrer eines Skoda Octavia überholte die Frau und wurde dabei von einem weiteren Autofahrer überholt.

20.06.2014

Willkommener Zuschuss für zwei sehr verschiedene Projekte: Die Sparkassenstiftung für die Region Torgau-Oschatz unterstützt den geplanten Lehrpfad des Wermsdorfer Heimatvereins ebenso wie die Kulturreihe "Poesie des Raumes" in Lampertswalde.

20.06.2014

Wer diese Fahrzeuge nicht respektiert, hat keine guten Karten. Gemeint sind die beiden neuen Streifenwagen für das Oschatzer Polizeirevier. Sie bringen einen Hauch amerikanische Polizeiarbeit - die erledigen "Cops" - in die Region.

20.06.2014