Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatz wird Schäden am Gefallenendenkmal beheben
Region Oschatz Oschatz wird Schäden am Gefallenendenkmal beheben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 05.06.2018
Bei den Jahreszahlen am Gedenkstein fehlt eine Ziffer. Quelle: Foto: Christian Neffe
Anzeige
Oschatz

In der vergangenen Woche monierte OAZ-Leser Manfred Wirth den Zustand des Weltkriegsdenkmals auf dem städtischen Friedhof in Oschatz. Konkret bemängelte er den unzureichenden Grünschnitt, herumliegende Zweige sowie den Zustand der Holzkreuze, die kreisförmig um den Gedenkstein in der Mitte angeordnet und den Oschatzern gewidmet sind, die im Zweiten Weltkrieg gefallen waren.

Die Stadt erklärte daraufhin, dass die Stadtgärtnerei das Denkmal in regelmäßigen Abständen pflege, und versicherte, dass auch die Kreuze aller zwei Jahre frisch gestrichen werden. „Die Anlage ist in unseren Augen in Ordnung.“

Zerbrochenes Holzkreuz und fehlende Ziffer

Bei der Recherche der OAZ vor Ort fielen allerdings auch zwei weitere Mängel auf: Zum einen ein Holzkreuz, dessen Querbalken abgebrochen war und auf dem Boden lag. Zum anderen am Gedenkstein selbst: Dort fehlte eine Ziffer bei den Jahreszahlen, so dass der Zeitraum des Krieges nun mit „939 – 1945“ angegeben wird. Ob die Ziffer einfach abgefallen oder von jemandem entwendet worden war, darüber lässt sich nur spekulieren.

Die Stadtverwaltung Oschatz erfuhr erst im Zuge dieser Recherche von den beiden Schäden und versprach eine Prüfung. Nun teilt Pressesprecherin Anja Seidel mit, dass man die „Schäden am Weltkriegsdenkmal beheben und die Ziffern ergänzen wird. Auch das Kreuz werden wir reparieren“.

Von Christian Neffe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Calbitzer Straße zwischen Wermsdorf und Malkwitz bekommt auf dem letzten Bauabschnitt neuen Asphalt. Den Auftrag dafür hat der Wermsdorfer Gemeinderat vergeben.

05.06.2018

Rente mit 106? Die Dampflok 99 574 absolviert am 30. Juni ihre voraussichtliche letzte Fahrt. Allerdings tritt der Technikveteran mit einer ganz besonderen Fahrt von der Bühne ab.

08.06.2018

Mit dem Straßenbau zwischen Cavertitz und Laas kommen auf Autofahrer deutlich weitere Wege zu. Die Maßnahme wird unter Vollsperrung umgesetzt.

05.06.2018
Anzeige