Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer (26) züchtet Hanfpflanzen in seiner Wohnung
Region Oschatz Oschatzer (26) züchtet Hanfpflanzen in seiner Wohnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 21.11.2016
So sehen Hanfpflanzen aus. Quelle: Foto: dpa
Anzeige
oschatz

Ein Wasserrohrbruch hat der berauschenden Zeit für einen 26-Jährigen ein Ende bereitet. Am Sonntagvormittag rief ein Anwohner der Nossener Straße die Polizei. Grund: Von der Decke seiner Wohnung lief ständig Wasser. Als die Ordnungshüter eintrafen, ergoss sich das Wasser schon im Treppenhaus an der Wand entlang, teilte die Polizeidirektion Leipzig am Montag mit. Nachdem die Beamten im Keller den Hauptwasserhahn zugedreht hatten, begaben sich die Polizisten zu der Wohnung, von der aus das Malheur ausging. Der Mieter war allerdings nicht zu Hause. „So öffneten Feuerwehrkräfte die Wohnungstür kurzerhand und standen alsbald in einer großen Lache“, teilt Maria Braunsdorf von der Polizeidirektion Leipzig mit.

Die meisten Räume der Wohnung seien zu diesem Zeitpunkt bereits komplett überflutet gewesen. Als Ursache habe sich herausgestellt, dass der Schlauch einer Maschine, in der Eis zerkleinert werden kann, geplatzt war. Als die Feuerwehrmänner daraufhin das Wasser abpumpten ,staunten sie nicht schlecht. Zum Vorschein kamn eine komplette Anlage zum Anbau von Hanfpflanzen, aus denen das Rauschmittel Mariuhana gewonnen werden kann. „Und die brauchen viel Wasser“, so Polizeisprecher Uwe Voigt auf OAZ-Anfrage. Bei der Wohnungsdurchsuchung habe sich das Bild komplettiert: Ein Trockenschrank mit kompletter Belüftungsanlage und Filter plus einige Stecklinge, Schläuche sowie Metallhaken der Bewässerungsanlage und Kübel mit Pflanzenresten kamen zum Vorschein. Die Polizisten beschlagnahmten Pflanzen und technische Geräte. Gegen den 26 Jahre alten Mieter der Wohnung wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eröffnet.

Von Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Damals dampfte noch der Wilde Robert nach Wermsdorf, ein Zeppelin glitt über das Dorf oder im Horstseebad tummelten sich im Sommer die Massen. Diese Zeiten sind lange vorbei, doch sie wurden von Fotografen festgehalten. Dabei sind auch einige Überraschungen.

21.11.2016

Das Tiergehege in Schöna ist seit über 40 Jahren Heimat für verschiedene Wildtiere und Ziervögel. Ein Verein kümmert sich um Erhalt und Pflege von Tieren und Anlage. Ohne Hilfe von Landwirten, Ehrenamtlichen und Unternehmen wäre der Betrieb allerdings nicht möglich.

21.11.2016

Narren sind ja so einiges Närrisches gewohnt – aber das zum Auftakt der neuen Session die Gäste ausbleiben, auf diese Erfahrung hätten die Oschatzer gern verzichtet. Gerade mal 30 Besucher kamen, als der OCC zur Abendveranstaltung in die Stadthalle einlud. Nun hoffen die Macher auf den Februar und dass die Oschatzer beweisen, dass sie doch für den Fasching zu haben sind.

20.11.2016
Anzeige