Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer Berufsschulzentrum öffnet Türen

Bildung Oschatzer Berufsschulzentrum öffnet Türen

Beim Tag der offenen Tür am Beruflichen Schulzentrums Oschatz stand unter anderem der Ausbildungszweig des Sozialassistenten im Mittelpunkt. Dieser ermöglicht es jungen Absolventen auf breiter Ebene Fuß zu fassen, denn der Einsatz erfolgt später längst nicht nur in der Kinderbetreuung. Deshalb ist er auch für Jungen interessant.

Heike Wilhelm (rechts) berät Jordaan Knorr (links) und Max Klose zur Ausbildung am Beruflichen Schulzentrum in Oschatz.

Quelle: Christian Kunze

Oschatz. Max Klose und Jordaan Knorr sind Ausnahmen. Die beiden Oschatzer interessieren sich für eine Ausbildung zum Sozialassistenten. Jordaan hat seine Bewerbung am Beruflichen Schulzentrum (BSZ) bereits abgegeben, Max nutzt dafür den Tag der offenen Tür der Einrichtung.

Die zwei 17-jährigen kamen am Sonnabendvormittag unter anderem mit der Leiterin der Außenstelle des BSZ ins Gespräch. Heike Wilhelm freut sich, dass auch junge Männer neugierig auf diese Tätigkeit sind. „Viele Interessenten, die zu uns kommen, setzen diese Ausbildung mit dem Erzieher gleich und glauben, sie haben es nur mit Kindern zu tun. Das ist ein Trugschluss.“ Die Absolventen dieser Ausbildung werden ebenso in der Altenpflege, Betreuung behinderter Menschen oder im hauswirtschaftlichen Bereich eingesetzt. „Deshalb gehört Wäsche waschen genau so dazu wie kochen, windeln und das kreative Gestalten mit Materialien“, verdeutlicht Wilhelm.

Die vielseitigen Einsatzbereiche sind es auch, die Petra Schuster Freude an der Ausbildung machen. Sie lernt im ersten Lehrjahr und sieht jeden Tag als neue Herausforderung. „Das Tolle ist, dass dieser Zweig keine Einbahnstraße ist. Nach dem Abschluss kann ich mich je nach dem weiterbilden, was mir mehr liegt, zum Beispiel als Heilerziehungspfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger oder Altenpfleger oder Erzieher“, sagt sie.

Jordaan Knorr und Max Klose absolvieren derzeit beide ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in Kindereinrichtungen der Stadt Oschatz. Sie haben also bereits praktische Erfahrungen gesammelt. In ihrer Ausbildung kommen pro Jahr noch einmal je zehn Wochen Praktikum in der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe oder der Pflege hinzu.

Neben der Außenstelle in der Berufsschulstraße öffnete am Sonnabend auch die Stammschule am Zeugamt ihre Türen. Hier konnten sich Interessenten unter anderem über das Berufliche Gymnasium informieren. Angelockt wurden auch zahlreiche ehemalige Schülerinnen und Schüler, die sich bei einem Volleyballturnier wieder trafen und so einen sportlichen Vormittag verbrachten.

Von Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

28.03.2017 - 07:21 Uhr

Der gastgebende FSV und  Mügeln/Ablaß trennen sich in der Nordsachsenliga 0:0.

mehr