Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Brautpaar erklimmt Türmerstube der Aegidienkirche
Region Oschatz Oschatzer Brautpaar erklimmt Türmerstube der Aegidienkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 10.04.2017
Das Hochzeitspaar Anja Kießig und Tom Ungethüm nur wenige Minuten nach der Trauung auf dem Nordturm der St. Aegidienkirche. Quelle: Foto: Christian Kunze
Anzeige
Oschatz/Leipzig

Wer den Bund fürs Leben schließt, der will mit der oder dem Zukünftigen durch Höhen und Tiefen gehen. Das Brautpaar Anja Kießig (38) aus Oschatz und Tom Ungethüm (37) aus Leipzig hat das erste Hoch ihrer Ehe bereits hinter sich. Am Sonnabend stiegen sie nach der Trauzeremonie in Wermsdorf ins Auto gen Oschatz und anschließend die 199 Stufen zur Oschatzer Türmerwohnung auf St. Aegidien hinauf – gemeinsam mit ihrer zwölfköpfigen Hochzeitsgesellschaft. Hoch oben über den Dächern der Stadt ließen sie die Sektkorken knallen, schnitten die die Hochzeitstorte an, ließen Luftballons und Seifenblasen fliegen und lauschten den Berichten des hauptamtlichen Türmers Alexander Nitsche über das Leben der einst hier wohnenden Familie Quietzsch. Für das Paar ist es nicht der erste Aufstieg in die Wohnung. „Wir haben uns vor zwei Jahren ineinander verliebt, vor einem Jahr waren wir das erste Mal gemeinsam hier und haben uns in die Türmerstube verliebt. Nun sind wir wieder da“, freut sich die Braut, deren Mutter den erneuten Aufstieg der Beiden an diesem besonderen Tag organisiert hatte.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schätzungsweise mehr als 120 000 Fotos von Günther Hunger sind in verschiedenen LVZ-Ausgaben abgedruckt worden. Einen winzig kleinen Querschnitt davon zeigt der langjährige Oschatzer Bildreporter derzeit in einer Ausstellung im Thomas-Müntzer-Haus. „Große und kleine Momente“ heißt die Schau.

10.04.2017

Der Mühlenpreis ist eine Würdigung für das Ehrenamt den Regionen Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben. Jetzt ist klar, wer in diesem Jahr den Preis erhalten hat. Es sind Oliver Kläring, Detlef Porzig, Joachim Koppatz und Sabine Sprechert. Sie durften im Eilenburger Volkshaus die Preise in Empfang nehmen.

09.04.2017

Drei Veranstaltungen an einem Tag: OAZ-Messe, Gildetag und Frühlingsfest der Werbegemeinschaft. Das brachte der Oschatzer Innenstadt einen riesigen Besucherschub. Großer Beliebtheit erfreute sich der Frühschoppen mit den Lampertswalder Blasmusikanten bei der OAZ-Messe und natürlich gab es wieder Mitmachaktionen bei der Oschatzer Gilde.

10.04.2017
Anzeige