Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Carnevalsclub ist startklar für die neue Saison
Region Oschatz Oschatzer Carnevalsclub ist startklar für die neue Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 07.11.2018
Ein Traum in rot-weiß: Die Kostüme des Oschatzer Carnevalclubs liegen für den Auftakt bereit.. Quelle: Christian Kunze
Oschatz

Genüsse, Träumereien und Fülle stehen in der neuen Faschingssaison an der Döllnitz im Mittelpunkt. Das Motto wird nach der Schlüsselübergabe mit dem Oberbürgermeister am Sonntag auf dem Neumarkt verraten. Die OAZ hat im Text jedoch den ein oder anderen Hinweis auf das neue Thema versteckt.

Der 11.11. bleibt natürlich als markante Tradition für den Auftakt bestehen.Die Narren des OCC (Oschatzer Carnevalsclub) läuten am bevorstehenden Sonntag die fünfte und bunteste aller Jahreszeiten ein – mit einer bewährten Backmischung und dem ein oder anderen neuen Bonbon für die Freunde der guten Laune. Damit dies gelingt, müssen jedoch viele Hände ineinander greifen. Drei Mitglieder haben uns an den Vorbereitungen teilhaben lassen und erzählen zur Einstimmung, was ihr Engagement für den Fasching am Collm ausmacht. Sie stehen jeweils für einen Teil des Ganzen und sorgen damit dafür, dass kein Narr hungern muss – im übertragenen Sinne.

Choreographin mit Leib und Seele

Juliane Franke choreographiert und tanzt für und mit dem Verein. Letzteres wird sie diese Saison jedoch aus Zeitgründen hinten anstellen müssen. Außerdem hält sie die Fäden für den Faschingszug mit der Döllnitzbahn in den Händen. Dieser wird am 17. Februar das fünfte Mal in Folge zwischen Oschatz und Mügeln dampfen. Zum kleinen Jubiläum wird es am Mügelner Bahnhof eine Faschingsparty geben. Nicht verzichten müssen die Mitfahrer auf die Programmeinlagen entlang der Strecke am Südbahnhof Oschatz und in Naundorf. „Als besonderes Dessert haben wir entschieden, dass die Bahn zwei Mal statt wie bisher einmal nach Oschatz zurück pendelt“, so Franke. Der Kartenverkauf beginnt Anfang Januar.

Das Männerballett des OCC. Quelle: www.fotowelt-oschatz.de

Schmackhaft macht Franke alljährlich den Herren des Vereins deren großen Auftritt. „Das Männerballett krönt auch 2019 wieder unsere Abendveranstaltung am 23. Februar. In diesem Jahr hat uns das Motto vor eine Herausforderung gestellt“. Parallel zum Saisonstart begann dazu das Training in dieser Woche. Die Oschatzerin hat Freude daran, mit Musik und Tanz Geschichten auf die Bühne zu bringen. „Dabei ist es noch spannender, das Ganze als Trainerin im Blick zu haben. Wenn man selbst tanzt und Teil einer Darbietung ist, kann man das Ergebnis schließlich nur auf Videos im Nachhinein sehen“, erzählt sie.

Dekoration zum Anbeißen

Die Kinder und Jugendlichen leitet Franziska Schubert an. Derzeit probt sie mit acht Kindern und sechs Jugendlichen. Sobald das Motto bekannt ist, lässt sie die Ideen ihrer Schützlinge mit einfließen. „Das ist oft überraschend. In diesem Jahr waren sich meine Minis zum Beispiel einig, dass der Ort, um den sich unser Motto dreht, nur im Traum existiert. Und schwupps, hatten wir das Thema“. Neben dem Nachwuchs sind der Trainerin die Eltern eine große Hilfe. „Sie bringen sich bei Kostümen und Deko mit ein, und fragen immer, was es sonst noch an Unterstützung braucht“, sagt sie. Mit großer Freude beobachten sowohl Mütter und Väter als auch Schubert selbst die Erfolge der Jüngsten. „Die Kids wachsen mit jeder Stunde“. Das Wachsen ist auch wörtlich zu nehmen. Nicht unerheblich sind die Kosten für Kostüme, die jedes Jahr neu angeschafft werden müssen.

Immer wieder aufs Neue Gedanken macht sich auch Jens Graul. Der Hobbymodellbauer und Sohn des ehemaligen Plakatmalers Hans-Peter Graul hat die kreative Ader seines Vaters geerbt und ist der Kopf des Dekorations- und Kulissen-Teams im OCC. Für ihn gilt es, in relativ kurzer Zeit künstlerisch aktiv zu werden. „Dieser Druck wirkt sich meist positiv auf das Ergebnis aus“, hat er festgestellt. Vielmals kann er sich auf die Zuarbeiten anderer Mitglieder verlassen. Sie haben eine Vorstellung, die er umsetzt. Sonstige Inspiration holt sich der 50-Jährige aus dem Internet. Für das aktuelle Motto griff Graul zudem auf Illustrationen aus Kinderbüchern zurück. „Beruflich habe ich hin und wieder in der Bibliothek zu tun, da fallen einem solche Sachen in die Hände“. Nur so viel: Kinder naschen gerne, Erwachsene auch. Und die Deko des OCC in der Stadthalle ist zum Anbeißen.

Der Faschingszug mit der Döllnitzbahn zwischen Mügeln und Oschatz findet 2019 zum 5. Mal statt. Quelle: Sven Bartsch

Termine im Überblick

Saisoneröffnung: 11.11. ab 11.11 Uhr auf dem Neumarkt, Faschingsum-ZUG mit der Döllnitzbahn an 17. Februar ab 10 Uhr, Abendveranstaltung am 23. Februar in der Stadthalle Oschatz ab 19.52 Uhr

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 8. November 2017 flog ein Auto in über drei Meter Höhe in den Hausgiebel der Familie Richter. Um eine Wiederholung zu verhindern, hat Carsten Richter zum Schutz Eisenbahnschwellen eingegraben.

09.11.2018

Am Freitagabend fällt die Entscheidung: Beim Nominierungsparteitag der CDU Nordsachsen tritt die Politikwissenschaftlerin Christiane Schenderlein (37) gegen den Leipziger Polizeipräsidenten Bernd Merbitz (62) an.

07.11.2018

Nach Kritik an Namensideen für das modernisierte Platschbad zur multifunktionalen Freizeiteinrichtung machen OAZ-Leser jetzt neue Vorschläge. Oberbürgermeister Andreas Kretschmar sagte indes, die drei Favoriten seien nicht in Stein gemeißelt.

07.11.2018