Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Delegation besucht Partnerstadt Trebic
Region Oschatz Oschatzer Delegation besucht Partnerstadt Trebic
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 03.04.2012
Die Oschatzer Delegation beim Besuch der Baustelle des Schlosses und der Basilika mit Blick auf die Innenstadt von Trebic. Quelle: Anja Seidel
Oschatz

Das Hauptaugenmerk lag auf dem Austausch von Erfahrungen und Ideen für die Zukunft der Stadtsanierung. Das Gebiet rund um das Schloss und die Basilika sowie das jüdische Viertel sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes, und die Restaurierung hat sichtbare Fortschritte gemacht. Ein Großteil der alten Gebäude im jüdischen Viertel und die Hintere Synagoge, die als Kultur- und Ausstellungszentrum dient, sind saniert.

Die Stadt Trebic hat große Pläne mit einem Areal der alten Schuhfabrik. Darauf soll ein neues Stadtviertel entstehen. Das Problem des Wohnungsleerstandes steht in Trebic nicht auf der Tagesordnung. Es wird weiter in attraktiven Wohnraum investiert.

Lange Wege zur Autobahn (Prag-Brno) sind auch in Trebic eine Herausforderung, um deren Lösung sich die Stadt bemüht. Eine Umgehungsstraße zur Entlastung vom Durchgangsverkehr ist seit Jahren ein Herzenswunsch, welcher der Umsetzung harrt. Der große Marktplatz, der Karlsplatz, soll in der nächsten Zeit durch die Stadt saniert werden und die Bürger debattieren derzeit über die Details.

Von großem Interesse für die Oschatzer Gäste war der Besuch des kombinierten Kindergartens mit der Schule "Auf dem Hügel". In dem großzügigen Bau haben 370 Schüler und 50 Kindergartenkinder vom dritten bis zum 16. Lebensjahr Platz. In der aktuellen Debatte im Freistaat über die Entwicklung der Bildung und deren Finanzierung war das Kennenlernen einer ganz anderen Struktur von großem Interesse für den Besuch aus Sachsen.

Thema der Gespräche war auch die künftige Energieversorgung. Vor den Toren Trebics befindet sich ein Kernkraftwerk, das ein von Menschen geschätztes Unternehmen ist. Ein kleineres privates Unternehmen produziert aus Biomasse Fernwärme. An dessen 35 Kilometer lange Leitungsnetz sind ein großer Teil der privaten Häuser sowie Firmen, das Krankenhaus und die Schulen angeschlossen.

Die Städtepartnerschaft war aufgrund eines Wechsels an der Spitze der Verwaltung für einige Jahre nahezu zur Ruhe gekommen. Mit Dr. Pavel Herman ist nun ein Oberbürgermeister zurück, welcher sich bereits in den 90er Jahren sehr für Oschatz interessierte. Sicherlich wird er der Einladung Folge leisten und Oschatz im kommenden Jahr besuchen. Anja Seidel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:600-21987169P-1]

03.04.2012

TSV Einheit Leipzig-Lindenthal 7:9. Die Gäste standen vor dem Wettkampf auf dem vierten Platz in der Tabelle. Sie legten mit einem starken Auftakt los.

03.04.2012

Im letzten Heimspiel der Saison erwartete die zweite Vertretung des SHV Oschatz die Gäste von MoGoNo Leipzig in der Rosentalsporthalle.

03.04.2012