Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Feuerwehr: Jüngste Gruppe mit 109 Einsätzen
Region Oschatz Oschatzer Feuerwehr: Jüngste Gruppe mit 109 Einsätzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:11 27.02.2012
Wehrleiter Lars Natzke, Oberbürgermeister Andreas Kretschmar und der stellvertretende Wehrleiter Jens Wündisch (mittlere Reihe, v.r.) übergeben gemeinsam die neuen Einsatzhelme an die Oschatzer Feuerwehrleute. Insgesamt wurden Kleingeräte und Einsatzkleidung im Wert von rund 15 000 Euro angeschafft. Quelle: Dirk Hunger
Oschatz

Von jana Brechlin

Aber auch technische Hilfeleistungen (24 Einsätze) und die Beseitigung von Unwetterschäden (20) kosten Zeit und Kraft der Helfer. Wenn die Rettungsleitstelle die Alarmierung auslöst, stehen in Oschatz für die aktive Wehr 37 Männer und drei Frauen zur Verfügung. Stolz wies Wehrleiter Lars Natzke darauf hin, dass das Durchschnittsalter der Gruppe gerade einmal 29 Jahre beträgt. Neben der aktiven gibt es zwölf Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung.

Und das birgt auch Konfliktpotenzial: Zur Jahreshauptversammlung am Freitag wurde deutlich, dass es durchaus Reibereien zwischen jüngeren und älteren Kameraden gibt. Vor allem sorgten Missverständnisse um Zuständigkeiten für Diskussionsstoff. Mit Kritik wurde nicht hinterm Berg gehalten, was den Vorteil hatte, dass so manche Unstimmigkeit gleich geklärt werden konnte. Wehrleiter Lars Natzke schwor seine Helfer auf ein Miteinander ein: "Wir müssen alle an einem Strang ziehen. Die Jüngeren können ruhig auch mal ein Wort von den Älteren annehmen, und die Älteren sollten es mit dem Oberlehrerspielen nicht übertreiben." Natzke räumte ein, dass es in der ziemlich mitgliederstarken Wehr auch Auseinandersetzungen gebe, die Arbeit bleibe davon aber unbeeinflusst: "Wenn es zum Einsatz geht, weiß jeder, was er zu tun hat und dass sich einer auf den anderen verlassen kann", versicherte er.

Oberbürgermeister Andreas Kretschmar dankte den Kameraden für ihre ehrenamtliche Arbeit zugunsten der Bevölkerung: "Da gehört verdammt viel dazu." Immerhin rückte die Feuerwehr Oschatz 2011 zwar 61-mal tagsüber, aber eben auch 48-mal während der Nacht- und Abendstunden aus.

Kretschmar verwies auf den Stadtratsbeschluss für den Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses (wir berichteten), der einhellig gefallen war. "Der Stadtrat erkennt die Leistungen der Feuerwehr an. Es gab keine negative Intervention dazu, die Feuerwehr sollte nicht zugunsten anderer Investitionen hintenan gestellt werden", machte er deutlich. Die Finanzierung im Oschatzer Haushalt stehe, jetzt warte man auf den Förderbescheid, um noch in diesem Jahr mit dem Bau an der Venissieuxer Straße beginnen zu können.

Lob gab es zur Jahreshauptversammlung für die Arbeit um den Feuerwehrnachwuchs. Wie Stadtjugendwart Marcel Schmidt berichtete, erfahren Mini- und Jugendfeuerwehr weiter Zuspruch. 2011 habe man mit insgesamt 43 Teilnehmern begonnen, mittlerweile haben die Gruppen 49 Mitglieder. Zwar gebe es auch Austritte (9), weil andere Freizeitinteressen stärker seien, dennoch habe man 15 Kinder neu aufnehmen können, so Schmidt.

Die von OAZ-Fotograf Dirk Hunger initiierte Notruf-Card, die an Oschatzer Schulen verteilt wird, hat es kürzlich sogar in die bundesdeutsche Jugendfeuerwehr-Zeitung geschafft. "Ich habe darauf schon Anrufe von einem Bürgermeister-Kollegen bekommen, der die Idee bei sich umsetzen und ein Muster unserer Notruf-Card haben will", erzählte Oberbürgermeister Andreas Kretschmar.

-Standpunkt

www.ffw-oschatz.de

Das

des Freistaates in

für zehn Jahre aktive Mitarbeit geht an Sven Zinner und André Hübner. Rico Scholz erhält das Abzeichen in

für 25 Jahre aktive Mitarbeit. Für

Dienst wird Klaus Kellner vom Landrat geehrt.

Zum

werden Christopher Brix, Vico Wartenberger und Paul Menzel-Kahn befördert.

sind nun Patrick Jentzsch, Anne Richter, Andreas Richter, Clemens Mertens, Stefan Junker, Daniel Knebel und Tobias Scholz.

Zum

werden befördert: Janine Bergmann, Stefanie Graul, Stefan Fischer, Matthias Rau, René Theile, Chris Mier, Robert Rozynek und Eric Matthias.

st jetzt Guido Bernhardt.

Rico Scholz ist zum

befördert worden.

wurde Lars Natzke.

In den

wurden Kay Grieser, Jens Wündisch und André Hübner gewählt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Beschluss des Oschatzer Stadtrates im vergangenen Jahr zum städtischen Schulkonzept wurde deutlich, dass die Stadt noch eine moderne zweizügige Grundschule benötigt.

24.02.2012

Hiobsbotschaft aus der Leipziger Niederlassung des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr. Beim Ausbau der Staatsstraße 31 nördlich der A 14 bis nach Mügeln soll es keinen Rad- und Fußweg geben.

24.02.2012

Mit der Befragung des ersten von sechs Angeklagten ist am Freitag der Prozess um den gewaltsamen Tod eines Obdachlosen in Oschatz (Nordsachsen) fortgesetzt worden.

24.02.2012