Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer Feuerwehr bekommt zweites Hilfeleistungslöschfahrzeug

Brandschutz Oschatzer Feuerwehr bekommt zweites Hilfeleistungslöschfahrzeug

Nach zehn Jahren und 1500 Einsätzen wird das Tanklöschfahrzeug der Oschatzer Feuerwehr ausgetauscht. Es rückt ein Hilfeleistungslöschfahrzeug nach. Das soll rund 330 000 Euro kosten. Der Oschatzer Stadtrat hat den Kauf den neues Fahrzeugs jetzt abgesegnet.

Das jetzige Hilfeleistungslöschfahrzeug der Oschatzer Wehr bekommt einen kleinen Bruder.

Quelle: Günther Hunger

Oschatz. Nach zehn Jahren und rund 1500 Einsätzen wird sich die Freiwillige Feuerwehr Oschatz von ihren Tanklöschfahrzeug trennen und ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug anschaffen. Nach einer Ausschreibung hat der Stadtrat von Oschatz jetzt grünes Licht für die Anschaffung gegeben. Das Fahrzeug wird die Stadt für rund 330 500 Euro bei der Firma Rosenbauer bestellen. Allerdings greift Oschatz bei der Anschaffung auch in erheblichem Maße ins eigene Stadtsäckel. Weil die Festbetragsförderung über Landkreis und Freistaat nur bei 129 000 Euro liegt, muss Oschatz noch reichlich 200 000 Euro dazulegen. Finanztechnisch dürfte es bei der Anschaffung keine Probleme geben, weil das entsprechende Geld im Haushalt für 2017 eingeplant ist.

„Für den örtlichen Brandschutz ist ein zweites Hilfeleistungslöschfahrzeug für uns unerlässlich“, hatte Oberbürgermeister Andreas Kretschmar in diesem Zusammenhang beteuert. Das alte Tanklöschfahrzeug soll nach der Anschaffung des neuen Gerätes außer Betrieb genommen und verkauft werden.

„Das neue Fahrzeug wird ganz speziell auf unsere feuerwehrtechnischen Bedürfnisse in der Oschatzer Innenstadt zugeschnitten sein“, sagt der Oschatzer Wehrleiter Lars Natzke. „Es wird etwa eine Nummer kleiner als das Hilfeleistungslöschfahrzeug sein, welches wir jetzt im Bestand haben. Es ist ein Fahrzeug für die Innenstadt mit Straßenfahrgestell, einem Wassertank von 2000 Litern und für neun Kameraden ausgelegt“, so Lars Natzke weiter. Er erläuterte, dass fünf ähnliche Fahrzeuge derzeit in Dresden im Einsatz sind und es gute Erfahrungen damit gibt. Das Trägerfahrzeug ist ein MAN mit der technischen Ausstattung von Rosenbauer.

Von Hagen Rösner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 16:04 Uhr

Stadtliga Leipzig: Die Lok-Kicker gehen am 9. Spieltag gegen den Tabellenvorletzten als Favoriten ins Rennen. Drei Punkte sind das erklärte Ziel.

mehr