Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Fleischer Felix Zieger ist bester Junggeselle seines Jahrgangs
Region Oschatz Oschatzer Fleischer Felix Zieger ist bester Junggeselle seines Jahrgangs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 21.08.2017
Bäckerin – das war schon immer der einzige Beruf, den sich Jasmin Heike Arnold-Döring vorstellen konnte. Auch in ihrer Freizeit stand sie vorher gern am Backofen. Jetzt hat die 20-Jährige in der Bäckerei & Konditorei Schwarze in Bennewitz ihre Ausbildung beendet. Die Gesellenprüfung hat sie mit den besten Ergebnissen des Jahrgangs abgeschlossen – und wird übernommen. Quelle: HWK zu Leipzig/Dollmeyer
Anzeige
Oschatz

„Die Knochenhaut am Roastbeef zu ziehen, die Knochen einzeln auszulösen“ – das war eine der größten Herausforderungen in der Prüfung von Felix Zieger (19), ausgebildet in der Oschatzer Fleischwaren GmbH. Er ist Jahrgangsbester im Einzugsbereich der Handwerkskammer zu Leipzig und will noch seinen Meister machen. Übernommen wird er auch. Felix Zieger ist einer von 340 Lehrlingen aus 49 Berufen, die am Wochenende in die Familie der Handwerker aufgenommen wurden. Bei der Freisprechungsfeier im Leipziger Kino Cinestar erhielten die Jung-Gesellen ihre Prüfungszeugnisse.

Von Oschatzer Allgemeine Zeitung

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den Jahren 1867 bis 1919 prägte das 1. Königlich Sächsische Ulanenregiment N. 17 wesentlich die Stadtgeschichte von Oschatz. 150 Jahre nach seiner Gründung widmet sich nun eine Sonderausstellung im Stadt- und Waagenmuseum der Militäreinheit. Die Schau sucht ihresgleichen, war jedoch im Vorfeld auch nicht unumstritten.

24.08.2017

Das Drescherfest in Lampertswalde findet dieses Jahr in neuer Form statt. Eingeladen wird nur noch an einem Tag, der dafür besonders abwechslungsreich gestaltet ist. Im Mittelpunkt stehen alte und neue Maschinen zur Holzernte und -Verarbeitung.

24.08.2017

Ganzig hatte am Wochenende mit einem bunten Programm zur 775-Jahrfeier des kleinen Ortes eingeladen. Dabei gab es auch für manche ein Wiedersehen – dann eingeladen waren auch die ehemaligen Ganziger, die inzwischen über ganz Deutschland verstreut leben.

21.08.2017
Anzeige