Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer Förderverein sammelt Geld: Raum über Nordsakristei soll Depot werden

Kirchensanierung Oschatzer Förderverein sammelt Geld: Raum über Nordsakristei soll Depot werden

Seit 1991 bemüht sich der Verein „Rettet St. Aegidien“ um den Erhalt der Stadtkirche. Seitdem sammelten sich viele Utensilien an. Um diese nicht mehr bei Mitgliedern deponieren zu müssen, soll ein eigenes Lager her. Deshalb wird nun ein ehemaliger Versammlungsraum denkmalgerecht saniert - und das kostet richtig viel Geld.

In diesem, vom Stadtbrand 1842 in Oschatz in Mitleidenschaft gezogenen Raum der St. Aegidienkirche möchte der Förderverein ein Lager für Utensilien einrichten.

Quelle: Thomas Malik

Oschatz. Die Türmerstube im Südturm der St. Aegidienkirche öffnet am 9. April ab 14 Uhr erstmals in diesem Jahr für Besucher. Das ehrenamtliche Türmer-Team vereint Mitglieder und Nicht-Mitglieder des Fördervereins Rettet St. Aegidien und zählt seit Jahresbeginn über 40 Männer und Frauen. Sie sichern die Öffnungszeiten an Wochenenden ab, leisten unentgeltlich Dienst über den Dächern.

Grit Wegner, Ina Friebel, Wilfried Thürigen und Hans-Günter Sirrenberg sind die Neuen. Wilfried Thürigen aus Strehla ist als einstiger Oschatzer noch mit Stadt und Kirche verbunden, Hans-Günter Sirrenberg bleibt nach dem Ausscheiden als Sozialdezernent des Landkreises Nordsachsen im Ruhestand weiter im höheren Dienst – jedoch ehrenamtlich. Ina Friebel ist seit ihrer Schulzeit begeistert von der Oschatzer Türmerwohnung. Sie verfasste vor 25 Jahren als Elftklässlerin eine Belegarbeit zur Funktion und Geschichte der Türmer von St. Aegidien – ihr damaliger Mentor: Pfarrer und heutiger Vereinsvorsitzender Berthold Zehme.

Am Ostersonnabend geht es dann mit vollem Einsatz in die Saison – wochentags außer Montag empfängt der hauptamtliche Türmer Alexander Nitsche Einwohner und Touristen. Für die kommenden Wochen hat er schon etliche Gruppenanmeldungen angenommen. Die Einnahmen kommen dem Verein und damit dem Erhalt der Kirche zugute.

Ein sanierungsbedürftiger Raum über der Nordsakristei steht 2017 besonders im Fokus: der einstige Versammlungsraum der vor der Reformation tätigen Laienbruderschaft zum Altar des Jakobus. Bruderschaften wie jene setzten sich aus Menschen zusammen, die nicht der Kirche angehörten, aber dennoch gemeindliche Aufgaben wahrnahmen. Deren einstiger Treffpunkt soll wieder hergestellt und künftig vom Verein genutzt werden.

Seit der Vereinsgründung vor bald 26 Jahren hat sich vieles angesammelt. „Unsere Utensilien waren bisher bei Mitgliedern untergebracht. Ein ordentliches Lager fehlt. Der besagte Raum wurde im Zuge des Wiederaufbaus der Kirche durch Architekten Alexander Freiherr von Heideloff nach dem Stadtbrand 1842 nicht angetastet. Das wollen wir ändern, sanieren und ihn als Lager nutzen. So hätten wir alles unter einem Dach. Idealer geht es nicht“, meint Vorsitzender Berthold Zehme. Nach bisherigen Schätzungen sind dafür rund 45 000 Euro nötig. Zehme hofft auf viele Unterstützer: „Jeder Euro hilft uns näher ans Ziel“.

Von Christian Kunze

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.11.2017 - 19:51 Uhr

Mit einigen Glanzparaden sorgte HFC -Torwart Frenzel dafür, dass ein Tor seines Kapitäns Schwibs gegen Krostitz zum Sieg reichte!

mehr