Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Fortschritt-Senioren überzeugen
Region Oschatz Oschatzer Fortschritt-Senioren überzeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 15.10.2012
Fortschritt-Kegler Wolfgang Stein (l.) kann mit seinem Partner Winfried Danner den Vorsprung auf 106 Holz ausbauen. Quelle: Sven Bartsch

Für die Fortschritt-Senioren begannen Hartmut Ciesielski und Hans-Joachim Hannemann. Ciesielski, bei dem es noch nicht so richtig läuft, wollte es in dieser Partie unbedingt wissen. Er konnte mit 401 Holz überzeugen und nahm seinem Gegenspieler 77 Punkte ab. Zwischen Hannemann und seinem Konkurrenten entwickelte sich ein spannendes Duell. Der Döllnitzstädter erzielte 380 Holz und konnte das Duell mit 16 Zählern für sich entscheiden.

Das Mittelpaar Winfried Danner und Wolfgang Stein ging mit einem Plus von 93 Holz auf die Bahn. Beide Fortschritt-Senioren lieferten sich packende Kopf-an-Kopf-Rennen. Danner (390) verlor seinen Kampf mit zwei Punkten, aber Stein (386) gewann 15 Zähler. Der Vorsprung betrug nun für den Gastgeber 106 Holz.

Peter Baumann hatte als letzter Mann die Aufgabe, seinen Gegner in Schach zu halten, um die Führung nicht mehr aus der Hand geben zu müssen. Doch der LVB-Spieler Eckert Schmidt ließ sich nicht so ohne Weiteres abschütteln. Er wurde mit 392 Holz Teambester. Diesen Titel muss er sich aber mit Adolf Rosenau teilen. Die Tagesbestleistung holte Peter Baumann mit sehr guten 418 Holz. Somit gewann der SV Fortschritt Oschatz Senioren die Partie mit 132 Holz.

Oschatz: Ciesielski (401 Holz), Hannemann (380), Danner (390), Stein (386), Baumann (418).

Leipzig: Wangemann (324 Holz), Wolf (364), Rosenau (392), Schubert (371), Schmidt (392).

1. Kreisliga

TSV 1862 Schildau - KSV Triestewitz 2769:2462 Holz. Wenn die beiden Teams aufeinandertreffen, wird es interessant.

Die Triestewitzer Kegler Roberto Ramp (401), Hartmut Roland (422), Mario Cassens (475 - Teambestleistung) und Mario Grunert (434) zeigten sehr gute Leistungen. Doch davon waren die Schildauer nicht beeindruckt. Ganz im Gegenteil. Sie zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung: von 388 Holz durch Heiko Bindig bis zum neuen Einzelbahnrekord von 536 Holz durch Matthias Graf. TSV 1862 Schildau gewann souverän mit 307 Holz gegen KSV Triestewitz.

Schildau: Hofmann (437 Holz), D. Graf (493), Bindig (388), Woithe (466), M. Graf (536), Friedrich (449).

Triestewitz: Ritter (394 Holz), Ramp (401), Christen (336), Roland (422), Cassens (475), Grunert (434).

SV Blau-Weiß Langenreichenbach - KSV 2010 Torgau 2328:1965 Holz. Der Gastgeber hatte den Neuling unterschätzt. Denn nach drei Durchgängen lagen die Gäste mit 64 Holz vorn. In den nächsten zwei Durchgängen entwickelten sich zwischen Sebastian Thieme (397) und Hendrik Lehmann (392) sowie Lutz Süptitz 8410) und Alexander Kalff (387) spannende Duelle. Die Langenreichenbacher konnten den Rückstand bis auf 36 Holz verkürzen. Noch lief alles positiv für die Torgauer. Doch dann trat etwas ein, das die reelle Chance für die Gäste zerstörte. Ihr letzter Spieler José Rodriquez trat nicht an. Matthias Thieme (399) spielte für den Gastgeber den Wettkampf zu Ende und errang den Sieg für Langenreichenbach. KSV 2010 Torgau verlor.

Sabine Hinkel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im insgesamt vierten Aufeinandertreffen hat es nun geklappt. Der HC Rödertal besiegt den SHV Oschatz deutlich mit 34:25 (18:11). Fair gratulierte SHV-Trainerin Jana Delor dem sportlichen Kontrahenten zum Sieg im Sachsenderby: "Da gibt es nichts dran zu rütteln, dieser Sieg war eindeutig.

15.10.2012

Mit einer Kunstausstellung unter dem Thema "Miteinander statt Nebeneinander" und einer Auktion wurde ein Kunst-Projekt des E-Werks erfolgreich beendet.

15.10.2012

Es hat ein bisschen was von Speed-Dating, wenn die Vertreter von zehn Firmen aller 20 Minuten vor anderen Schülergruppen sprechen. Aber gelegentlich findet jemand dabei auch den richtigen Partner.

15.10.2012
Anzeige