Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Freizeitstätten investieren in Passage am Thomas-Müntzer-Haus
Region Oschatz Oschatzer Freizeitstätten investieren in Passage am Thomas-Müntzer-Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 06.07.2017
gf Quelle: christian kunze
Anzeige
Oschatz

Die Passage der Stadthalle Thomas-Müntzer-Haus am Altmarkt wird am 11. und 12. Juli aufgrund umfangreicherer Reinigungs- und Reparaturarbeiten jeweils den ganzen Tag über komplett gesperrt sein. Das teilte gestern Gabriele Vogel vom Betreiber des Hauses, der Oschatzer Freizeitstätten GmbH mit und bittet die Bürger um Beachtung. „Es kommt auch zu Beeinträchtigungen bei der Leergutannahme im Lidl-Markt“, präzisiert die Mitarbeiterin.

Hintergrund ist der durch Verschmutzung und Vandalismus sehr unansehnliche Zustand des Durchgangs zum Parkplatz des Discounters. In den zurückliegenden Monaten wurde der Bereich um die Halle oft Zielscheibe für Zerstörung und Verschmutzung (wir berichteten).

„Wir haben uns entschlossen, den Fußboden neu zu verfugen und reinigen zu lassen“, sagt Uta Moritz. Die Geschäftsführerin der Oschatzer Freizeitstätten GmbH erklärt in diesem Zusammenhang, dass auch der Schacht und die Kabine des mehrfach mutwillig zerstörten Fahrstuhls kürzlich umfassend gesäubert wurden. „Wir hoffen, dass diese Investitionen wertgeschätzt werden“, so Moritz. Aufgrund der Vorfälle in der Vergangenheit habe die Polizei „ein waches Auge“ auf die Passage, so Moritz.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um die mehr als 1500 Bedürftigen zu versorgen, kann die Tafelleiterin Rita Brückner derzeit auf die Unterstützung von 35 Helferinnen und Helfern zählen. Lebensmittel werden dafür von Discountern, Bäckern und Direktvermarktern aus dem Altkreis Oschatz gespendet.

06.07.2017

Normalerweise müssten jetzt in den Wäldern der Region schon die Pilze aus dem Boden sprießen, doch dafür ist es viel zu trocken. Der Schwetaer Pilzberater Wolfgang Berger hofft deshalb auf Regen. Der 85-Jährige ist anerkannter Pilzberater und gibt sein Wissen bei Bedarf an Pilzsammler weiter. Im vergangenen Herbst waren es 150 Leute.

06.07.2017

Die Kemmlitzer Blasmusikanten laden am 18. Juli zur öffentlichen Probe in den ehemaligen Gasthof Thiere in Neusornzig ein. Zu dieser Probe sind nicht nur Zuhörer willkommen, sondern auch musikalisch interessierte junge Menschen, die ein Instrument spielen und gleich mitproben können. Das Orchester sucht dringend Nachwuchs.

05.07.2017
Anzeige