Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer Freizi bleibt auch weiter das Freizi

Oschatzer Freizi bleibt auch weiter das Freizi

Die grünen Sofas stehen noch, trotzdem befindet sich seit der letzten Januarwoche das "Freizeitzentrum" Oschatz in der Lichtstraße. An dem Ort, an welchem früher das Jugendhaus "Grünes Sofa" war, ist nun das "Freizi" aus Zschöllau eingezogen.

Voriger Artikel
Uralt mit Glück und Verstand
Nächster Artikel
Echte Radsportler trotzen Wetter

Claudia Zschoke und ihre Kollegin bieten die gesamte Woche ein Freizeitprogramm für Kinder und Jugendliche an.

Quelle: Sven Bartsch

"Richtig eingelebt haben wir uns dann erst im Mai und Juni", so die pädagogische Leiterin Claudia Zschoke.

 

Die neuen Räumlichkeiten sorgten inzwischen bei den jungen Besuchern für Neugierde. So kann das Freizeitzentrum im Durchschnitt zehn bis fünfzehn Kinder am Tag begrüßen. Sämtliche Angebote wurden nach dem Umzug beibehalten. So gibt es immer noch einen Kreativraum, in welchem mittwochs und donnerstags Passendes zur aktuellen Jahreszeit gebastelt wird. Auch das "come together"-Projekt wurde nicht aus dem Konzept gestrichen. Es soll den Kindern zeigen, wie unter anderem Schulen in anderen Ländern sind. Der Fitnessraum ist jedoch eine Neuerung.

 

Mittwoch, Donnerstag und Freitag steht das gesamte Haus für Besucher offen. Montag und Dienstag ist das Freizeitzentrum dann mit dem Spielmobil in Oschatz unterwegs. Speziell auf Spielplätzen sind sie dann anzutreffen. "Es isuns sehr wichtig mit den Kindern zu arbeiten und mit ihnen im Gespräch zu bleiben", erklärt Claudia Zschoke. So wurde auch nach dem Umzug mit den Kindern über einen neuen Namen der Einrichtung geredet. Gemeinsam beschloss man bei dem Namen Freizeitzentrum Oschatz oder auch Freizi zu bleiben. Die Leitung ist froh darüber, dass sich im neuen Haus inzwischen alles eingespielt hat. "Es war für alle eine Umstellung, aber die jetzt so zentrale Lage macht ein gutes Arbeiten für das Freizeitzentrum möglich", sind sich die Mitarbeiter inzwischen einig

 

Das Sommerferienprogramm sei sehr gut bei den Kindern angekommen, beschreibt Claudia Zschoke. Auch das Programm für die Herbstferien steht schon fest. Es beinhaltet ein Oktoberfest und ein ausgiebiges Halloweenprogramm. "Wir freuen uns, dass die Umstrukturierung so gut erfolgt ist und wollen auch künftig ein kreatives Programm anbieten", so Zschoke. Julia Walter

Julia Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr