Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Gartencenter lädt zu Bodenproben ein
Region Oschatz Oschatzer Gartencenter lädt zu Bodenproben ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 17.03.2016
Melanie Müller
Anzeige
Oschatz

Kleingärtner können es kaum erwarten. Wenn im Frühjahr die Sonne scheint, zieht es sie zu Bäumen und Pflanzen. Um erfolgreich ins Gartenjahr starten zu können, ist eine Bodenanalyse ratsam. Pflanzencenter-Junior-Chefin Melanie Müller von der gleichnamigen Baum- und Rosenschule in Oschatz, sagt im OAZ-Interview, worauf es dabei ankommt.

Ist die Bodenanalyse die wichtigste Voraussetzung für prächtige Gärten und zufriedene Kleingärtner?

Ja, alle Aufmerksamkeit der Gartenbesitzer richtet sich im Frühjahr auf den Boden: Die wichtigste Voraussetzung für gesunde Pflanzen und eine ertragreiche Ernte bildet ein gesunder und lebendiger Boden. Eine Bodenanalyse schafft Klarheit für den Gartenbesitzer, und sie hilft, den Boden schonend zu bearbeiten und zu verbessern.

Und wann ist der genaue Zeitpunkt?

Auch wenn den Hobbygärtner Unruhe packt. Erst, wenn die Beete nach den ersten warmen Sonnentagen gut abgetrocknet sind, kann er loslegen. Dann ist es Zeit, sich der Basis zu widmen und den Boden für gesunde Pflanzen und ein kräftiges Wachstum vorzubereiten.

Wie funktioniert die Analyse?

Den Boden zu bearbeiten gehört zum Gärtnern wie das Pflanzen, Wässern und Rasenmähen. Wichtig ist es, den Boden zuerst untersuchen zu lassen. Dabei hilft eine Bodenanalyse. Sie ermittelt den pH-Wert und die Aktivität des Bodens. Damit sich Hobbygärtner rasch und umfassend informieren können, bietet eine Fachfirma am Sonnabend, zwischen 8 bis 12 Uhr in unserem Pflanzencenter einen Bodentest und fachkundige Beratung vor Ort an. Um einen aussagekräftigen Wert bei der Bodenprobe zu ermitteln, sollte aus dem zu untersuchenden Gartenbereich an verschiedenen Stellen spatentief etwas Erde entnommen werden. Die Analyse der mitgebrachten Bodenproben ist für unsere Kunden kostenlos.

Von Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Handwerker und Helfer haben sich in der Kindertagesstätte Luppa zuletzt die Klinke in die Hand gegeben, jetzt sind die Renovierungsarbeiten abgeschlossen. Die Gruppenräume sowie der Eingangsbereich haben einen frischen Anstrich erhalten, außerdem wurden Fußböden erneuert.

17.03.2016

Das Bauprogramm 2016 des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr ist schwerpunktmäßig auf die Erhaltung und Erneuerung des vorhandenen Straßennetzes ausgelegt. Deshalb sollen in Nordsachsen in diesem Jahr neben den großen laufenden Neubauprojekten mehrere kleinere Vorhaben realisiert werden.

16.03.2016

Leipzig ist ab Donnerstag im Buchmessefieber. Auch Bibliothekare, Buchhändler und die Literaturfans aus Nordsachsen sind dabei. Und ahnen vielleicht nicht, dass so zwischen manchem Buchdeckel schon älterer Werke jede Menge Landkreis steckt und vielleicht auch in den Neuerscheinungen zu erkennen ist.

16.03.2016
Anzeige