Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Jugendhaus Sprungbrett bietet umfangreiches Ferienprogramm
Region Oschatz Oschatzer Jugendhaus Sprungbrett bietet umfangreiches Ferienprogramm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 22.02.2018
Ein Zickencamp nur für Mädchen bietet der Verein Sprungbrett in den Ferien. Quelle: Foto: C.Kunze
Anzeige
Oschatz/Riesa

Dank des Ferienprogramms im Sprungbrett-Jugendhaus in der Lichtstraße 2 kommt in der bevorstehenden schulfreien Zeit keine Langeweile auf. Das Team um Claudia Hofmann und Maria Walther hat ein Paket geschnürt, das für jeden etwas bereit halten dürfte. Los geht es mit dem Mittelaltercamp vom 26. bis 30. Juni – zusammen mit dem E-Werk gehen die Teilnehmer auf Zeitreise. Von den 25 Plätzen ist noch einer frei (Stand gestern).

Ein weiteres Camp, ausschließlich für Mädchen, findet vom 3. bis 6. Juli statt. Tanzen, Boxen, Entspannen, kreativ sein oder am Lagerfeuer quatschen – all das ist vier Tage lang möglich. Das Angebot richtet sich an Mädchen ab 7 Jahre aus der Region Oschatz und Riesa und findet auf dem Projekte- und Erlebnisgut Riesa-Göhlis statt, wo auch übernachtet wird. Die Kosten liegen bei 70 Euro pro Person und beinhalten komplette Verpflegung, das Material und die Übernachtung.

Camp, die dritte, heißt es vom 17. bis 20. Juli. Gemeinsam mit dem Jugendhaus Young Mogelin in Mügeln geht es ins Abenteuercamp Lauenhain. Teilnehmer von 10 bis 16 Jahren übernachten im Tipizelt, erkunden den Wald beim Geocaching, Paddeln mit dem Kanu und Klettern in Kriebstein. Kostenpunkt: 90 Euro.

Eine Radtour von Oschatz auf den Collm und zurück mit anschließendem Grillen am Jugendhaus ist am 26. Juli geplant. Der Ausflug findet von 10 bis 15 Uhr statt, das Grillen ab 17 Uhr. Die Teilnahme an je einem der Angebote kostet zwei Euro, wer beides wahrnimmt, spart und zahlt im Paket nur drei Euro.

„Pack die Badehose ein und komm mit uns nach Luppa“, heißt es zwei Tage später. Im Naturbad Schwimmen und am Strand chillen kostet drei Euro. Los geht es 10 Uhr, Rückfahrt ist 16 Uhr.

Weiterhin ist das Jugendhaus am 11. Juli geöffnet, dann wird gemeinsam gebacken (Kosten: 1 Euro), am 13. und 25. Juli ist offener Treff mit Nutzung der Hausangebote möglich, am 1. August ist Kreativtag und am 2. August Batik-Tag mit Gestalten von T-Shirts und Beuteln. Geöffnet ist dann jeweils von 14 bis 18 Uhr. Zum Ferienausklang mit Grillen, Chillen und alkoholfreien Cocktails sind am 4. August von 15 bis 20 Uhr alle eingeladen – die Kosten betragen zwei Euro.

Anmeldung für alle Ausflüge: Jugendhaus Oschatz, Lichtstraße 2, 04758 Oschatz, E-Mail: aufladen@sprungbrett-riesa.de, Telefon 0172 69 62 655. Bankverbindung für die Überweisung der Kosten: Sprungbrett e.V. IBAN: DE10 8505 5000 3074 0040 10, BIC: SOLADES1MEI, Verwendungszweck: Angebotsname und Name des Kindes.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwar ist das Foyer der Collm-Klinik kein Konzertsaal, aber ein guter Kompromiss, wenn man Patienten Freude bringen und ihren Genesungsprozess mit guter Laune unterstützen will. Auf Einladung des Fördervereines der Klinik spielten die Kemmlitzer Blasmusikanten gleich hinter den Eingangstüren vor zirka 50 Patienten und Gästen.

20.06.2017

Das Thomas-Mann-Gymnasium in Oschatz würdigt seit vielen Jahren besondere Erfolge und außerordentlich engagierte Schüler. Nachdem in der schulinternen Schülerzeitung „Augenblick“ Kritik an den Vergabekriterien geübt wurde, gab es dieses Jahr erstmals Änderungen. Und im Jahr 2018 sollen weitere folgen, kündigte Lehrerin Ines Woiwode an.

20.06.2017

Fahrspaß pur hatten 14 Akteure mit ihren Mopeds SR 2 bei einer 230 Kilometer langen Ausfahrt. Angeführt von einem Moped Spatz führte die Tour von Mügeln über Mutzschen, Roda, Wadewitz, Leipzig, Markleeberg, Espenhain, Colditz, Kriebstein, Zaitzsch, Limbach und zurück. Organisator Jens Zornik lud bereits zum vierten Mal ein.

23.06.2017
Anzeige