Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer Kaninchenzüchter seit 110 Jahren aktiv

Oschatzer Kaninchenzüchter seit 110 Jahren aktiv

Am 1. März 1902 rafften sich die Freunde der langohrigen Nager auf und gründeten den Kaninchenzüchterverein Oschatz. 110 Jahre später gibt es den Verein immer noch.

Für das Gruppenbild zum 110-jährigen Vereinsbestehen haben die Oschatzer Kaninchenzüchter - unter ihnen der Liebschützberger Bürgermeister Karl-Heinz Börtitz (l.) - die Vereinsfahne aus dem Jahr 1927 herausgeholt. Der Horst-Sensch-Gedächtnispokal geht in diesem Jahr an Peter Nolpert.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Am 1. März 1902 rafften sich die Freunde der langohrigen Nager auf und gründeten den Kaninchenzüchterverein Oschatz. 110 Jahre später gibt es den Verein immer noch. Die Feier dieses Jubiläums verbanden die Züchter praktischerweise gleich mit der Wahlversammlung und haben seitdem einen neuen Vorsitzenden. Matthias Fischer aus Schmannewitz leitet jetzt die Vereinsgeschicke und wird dabei von Wolfgang Marek als Stellvertreter und Peter Nolpert als Kassierer unterstützt. Der langjährige Vorsitzende Gottfried Mühl ist zurückgetreten. "Aus gesundheitlichen Gründen", sagte der 69-Jährige im Gespräch mit der OAZ.

 

Der Verein hat 21 Mitglieder. Im vergangenen Jahr beherbergten die Ställe der Züchter 548 Tiere, die 20 verschiedenen Rassen angehören. Am meisten vertreten waren schwarz-weiße Holländer (81 Tiere). Aber auch seltenere Rassen wie Chinchilla Rex oder Widderzwerge zählten zum Bestand.

"Die Liebe zum Tier", benennt Gottfried Mühl seinen Antrieb für dieses Hobby. Seit seiner Kindheit ist er der Kaninchenzucht verbunden. Als einen positiven Aspekt wertet der Oschatzer zudem, dass sich die Züchter durch die Arbeit im Garten - Gras hauen und Möhren anbauen für die Kaninchen - fit halten. Zweimal jährlich stellen die Vereinsmitglieder ihre Zuchterfolge der Öffentlichkeit vor - das nächste Mal zum Stadt- und Vereinsfest Anfang Juni.

Ausgezeichnet wurden: Peter Nolpert mit der Ehrennadel des Landesverbandes in Gold, Gerhard Bruß und Jörg Holzbach mit der Ehrennadel in Bronze, Hans Garbe als Ehrenmitglied und Peter Nolpert mit dem Horst-Sensch-Gedächtnispokal.

Frank Hörügel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr