Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer Kleingärtner verzieren Kürbisernte

Oschatzer Kleingärtner verzieren Kürbisernte

Die letzte Veranstaltung der auslaufenden Gartensaison ist in der Sparte "Erich Billert" immer gut besucht. So auch gestern. Das Halloweenfest der Sparte lockte trotz kalter Temperaturen viele Gartenfreunde in das Vereinsheim "Wasserturmperle".

Voriger Artikel
Winter greift die Oschatzer Region an
Nächster Artikel
Erfolgreiches Jahr für Fritzsche-Team

Kürbisschnitzen bis zum Abwinken. Viele Kinder freuten sich gestern über das große Schnitzangebot in der Gartensparte "Erich Billert".

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. "Ich freue mich, dass viele unserer Einladung gefolgt sind", sagt Christoph Senkel. Bei Kaffee und Kuchen konnten sich die Kleingärtner über die vergangene Kleingartensaison, die an diesem Wochenende so plötzlich endete, austauschen. "Im Prinzip stört uns der Schnee nicht. Die meisten Vereinsmitglieder hatten ihre Gärten ohnehin schon winterfest gemacht. Und die paar Äpfel, die noch an den Bäumen hängen, werden ein gutes Futter für die Vögel sein", meint Gartenfreund Christoph Senkel.

Vor allem Familien mit Kindern waren in der "Wasserturmperle" willkommen. Die Spartenmitglieder hatten ausreichend Kürbisse für das Kürbisschnitzen zur Verfügung gestellt. Schnitzkübisse gab es in jeder Größenordung und Form. Vom flachen Ufo-Kürbis bis zum richtigen Schnitzkürbis, der sich perfekt aushöhlen und bearbeiten lässt. Im Laufe des Nachmittags wurde die Galerie der verzierten Kürbisse immer größer. Auch im kommenden Jahr soll es wieder ein ähnliches Fest geben. "Wir überlegen jedoch, ob wir den Namen nicht verändern sollten, beispielsweise von Halloweenfest in Kürbisfest", so Senkel.

Viele erwachsene Kleingartenbesitzer nutzten gestern noch einmal die letzte Gelegenheit, um sich die Ernteausstellung, die seit dem Herbstfest präsentiert wird, anzusehen. "Heute darf man sich noch mal umsehen, dann werden wir die Ausstellung auflösen, damit das Gemüse und Obst nicht völlig verdirbt und weggeworfen werden muss", so Christoph Senkel. Nachdem die Sonne hinter dem Horizont versunken war, wurde in der Gartensparte das letzte Lagerfeuer des Jahres entfacht und konnte dazu ein heißes Getränk genossen werden. Hagen Rösner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr