Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer Kleinkunstbühne mit Krimi-Lesung eröffnet

Kultur Oschatzer Kleinkunstbühne mit Krimi-Lesung eröffnet

Im soziokulturellen Zentrum E-Werk Oschatz ist jetzt Platz für vielfältige Kleinkunst. Der Verein hinter dem Haus hat binnen sechs Monaten die alte Schaltwarte umgebaut -und eine besondere Atmosphäre geschaffen. Neben Liedermachern, Kabarett, Theater und Poetry Slam soll Raum für Lesungen sein – so wie zur Eröffnung mit Cathrin Moeller.

Cathrin Moeller beim Signieren ihrer Bücher für die Oschatzer Leser.

Quelle: christian kunze

Oschatz. Vorhang auf für Kleinkunst: In der Alten Schaltwarte des soziokulturellen Zentrums E-Werk gibt es dafür jetzt eine Bühne. Die Vereinsmitglieder haben den kleineren der beiden Veranstaltungssäle im vergangenen halben Jahr in Eigenleistung umgebaut. Hier gibt es jetzt eine Bar, erlesene Getränke, eine gemütliche Atmosphäre und regelmäßig kulturelle Veranstaltungen.

Bestseller-Autorin Cathrin Moeller liest aus „Mordsacker“

Den Auftakt machte am Sonnabend Bestseller-Autorin Cathrin Moeller aus Delitzsch. Ihr dritter Roman „Mordsacker“ stand im Mittelpunkt eines Abends rund um Literatur. Denn die studierte Theaterpädagogin las nicht nur aus dem Buch vor, sondern verriet im Anschluss im Gespräch mit dem Publikum auch Kniffe ihres Handwerks. So erfuhren die rund 20 Besucher, dass die Autorin schwarzhumoriger Kriminalromane immer zuerst den Täter charakterisiert, ehe sie sich dem Opfer und schließlich der Mordtat widmet. Der Ermittler kommt – wie bei realen Kriminalfällen - erst danach ins Spiel.

Die Leichen fallen den Akteuren bei Moeller mitunter buchstäblich vor die Füße, während sie etwas ganz anderes vorhatten. Aus der Laune heraus, die Stücke für Theaterprojekte mit Schülern selbst zu schreiben, entstand schließlich die Romanidee. So einfach kam Cathrin Moeller zur Belletristik. Momentan ist ihr viertes Buch in Arbeit. Hilfe bei der Recherche leistet, wie bereits zuvor, ihr Ehemann. Denn der ist Kriminalkommissar und kennt die Details. Weitere Informations- und Inspirationsquellen sind die Provinz, in der Moeller lebt, der Alltag oder eben besonders markante Situationen. All ihren ausschließlich weiblichen Hauptfiguren ist gemein, dass sie am Anfang der Handlung einen folgenschweren Fehler begehen und diesen wieder ausbügeln müssen. Dass dabei nicht nur sympathische Typen entstehen, stört sie nicht. „Eine Figur, die allen gefällt, ist langweilig“, kontert Moeller entsprechende Kritik.

Ratten fressen am liebsten genetisch verändertes Obst

Das Besondere am Schreiben neben den Figuren sei die zwingend notwendige Recherche und der damit verbundene erweiterte Horizont. So hat die Delitzscherin unter anderem erfahren, dass Ratten am liebsten genetisch verändertes Obst fressen und Schweine in einer eigenen Sprache untereinander kommunizieren. Die Möglichkeit, das zu erweitern, besteht, denn „Mordsacker“ ist nur der Auftakt zu einer ganzen Serie von Büchern. Wer die Lesung verpasst hat, bekommt vielleicht die Chance, wenn Cathrin Moeller noch einmal in Oschatz liest – aus ihrem vierten Roman.

Von Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

22.01.2018 - 15:46 Uhr

Ex-Kapitän wird Assistent von Ohlig / Verletzte kehren zurück / Munteres Toreschießen in zwei Testspielen

mehr