Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Künstler Hans-Peter Graul stellt ab sofort in Wermsdorf aus
Region Oschatz Oschatzer Künstler Hans-Peter Graul stellt ab sofort in Wermsdorf aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 11.07.2017
Hans-Peter Graul vor einem seiner Bilder in der Ausstellung. Quelle: Foto: Kristin Engel
Anzeige
Wermsdorf

Rote Mohnblumen auf dem Feld, Landschaften, bei denen die Spitze des Collms zu erkennen ist, Bäche, die sich über den Waldboden kämpfen – Motive, die dem Künstler aus der Seele sprechen. Es sind 30 seiner schönsten Bilder aus Aquarell, Öl und Bleistift, die jetzt neu und noch bis Mitte Januar im Fachkrankenhaus Hubertusburg in Wermsdorf zu sehen sind. Hans-Peter Graul aus Oschatz hat sie aus hunderten, wenn nicht gar tausenden seiner Kunstwerke herausgesucht und für die neue Ausstellung – organisiert vom Torgauer Johann-Kentmann-Verein – bereitgestellt.

Die Ausstellungseröffnung war zugleich ein Jubiläum. Nicht nur, weil es die 30. Ausstellung im Fachkrankenhaus ist, sondern auch, weil sie zum 80. Geburtstag des Künstlers im Dezember 2016 als Ausstellungsstätte ausgesucht wurde, verrät die Geschäftsführerin des Kentmann-Vereins, Jana Wittenbecher. Hans-Peter Graul stellt bereits zum zweiten Mal seine Kunstwerke, die käuflich erworben werden können, an diesem Ort aus. „Hans-Peter Graul ist ein Oschatzer Original“, betont der zweite Vorsitzende Torsten Freche. „Seine Bilder sind sehr vielseitig aufgestellt – von den Motiven, vom Stil und von der Technik.“

Es ist die 37. Ausstellung des ehemaligen Kinoplakatmalers. Seit 1993 ist er Mitglied im Johann-Kentmann-Verein. „Sich für 30 Bilder zu entscheiden, ist nicht einfach. Ich habe mich immer wieder gefragt: ,Was kannst du Neues bringen?’ Die Ausstellung bildet über Jahrzehnte hinweg alles ab, was ich je gemacht habe. Wenn ich einen Pinsel in die Hand nehme, zieht er mich in die richtige Richtung“, sagt Hans-Peter Graul.

Der Künstler wurde am 26. Dezember 1936 in Oschatz geboren. Nach seinem Schulabschluss absolvierte er eine Lehrausbildung zum Werbegestalter. 1956 kam er schließlich zur Plakatmalerei und arbeite von 1960 bis 1991 als Werbemaler für Kinoplakate. „Angefangen habe ich mit Pulverfarbe, Knochenleim und Leinwand. Ich habe den Film vorher nicht gesehen und musste nur anhand von Inhaltsangaben und Schwarz-Weiß-Fotografien die Plakate künstlerisch gestalten“, erinnert er sich. Schon von Klein an liebte er es, Bilder auch auf Papier zu bringen. Er trägt noch heute immer einen Skizzenblock bei sich. Aus diesen Zeichnungen entsteht letztendlich ein Kunstwerk. Hier bevorzugt er die Landschafts- und Blumenmalerei. „Ich möchte die Natur so zeigen, wie sie noch ist. Durch die ganzen Umwelteinflüsse verändert sie sich zusehens.“ Gezeigt wurden seine Bilder unter anderem in Oschatz, Wermsdorf, Torgau, Mügeln und Schmannewitz.

Von Kristin Engel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Oschatzer Berufsinformationszentrum (BiZ) bietet auch in den Ferien Lehrstellen- oder Jobsuchenden seine Dienste an. Was allerdings nicht jeder weiß, auch Erwachsene können das breite Angebot nutzen. Wer gleich seine Bewerbung vor Ort erledigen möchte, kann dies an den dafür zur Verfügung stehenden Computern erledigen.

11.07.2017

Öffentlich kaum wahrgenommen, gibt es in Oschatz eine aktive Jugendszene. Treffpunkt sind in Oschatz unter anderem die Skateranlage oder der Oschatzer Busbahnhof. Da es am Busbahnhof in letzter Zeit einige Zerstörungen gab, rückte die Jugendszene jetzt in den Blickpunkt.

11.07.2017

Die Energiebauern GmbH aus Sielenbach in Bayern plant den Bau eines Solarparkes im Liebschützberger Ortsteil Bornitz. Für die 5 Megawattanlage läuft bereits das Genehmigungsverfahren. Sepp Bichler, Geschäftsführer der Energiebauern GmbH rechnet mit der Verwirklichung des Vorhabens Mitte nächsten Jahres.

14.07.2017
Anzeige