Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Kunst- und Kulturverein Ab-ART-ig bekommt Besuch aus dem Rathaus
Region Oschatz Oschatzer Kunst- und Kulturverein Ab-ART-ig bekommt Besuch aus dem Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 12.02.2019
Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (r.) bei Mirko Theodor (M.) in der Garküche in der Breiten Straße beim Verein Ab-ART-ig/Kult zur Ausstellung von Dieter Kanitz (hinten). Linken-Stadtrat Christof Beeger nutzte die Einladung ebenfalls. Quelle: Foto: Christian Kunze
Oschatz

Gleiches Recht für alle: Vereine aus Oschatz, die in ihren Räumlichkeiten Veranstaltungen anbieten, bei denen mit einem gewissen Besucheraufkommen zu rechnen ist, müssen brandschutzrechtliche Bestimmungen einhalten und die Voraussetzungen dafür schaffen, dass diese eingehalten werden. Das gilt auch für die Vertreter von „Ab-ART-ig/Kult“, die jüngst das erste Mal eine Teenie-Disco anboten (wir berichteten), wie es sie im E-Werk schon seit geraumer Zeit gibt.

Auflagen für Verein

Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) besuchte jüngst das Domizil des Vereins in den Räumlichkeiten der „Garküche“ in der Breiten Straße. Im Gepäck hatte er die Post aus seiner Behörde. „Die Stadtverwaltung weist noch einmal darauf hin, dass Feuertreppen zu den Ausgängen im oberen Geschoss notwendig sind, ebenso Feuerlöscher und deren Kennzeichnung, damit sie im Brandfall schnell eingesetzt werden können“, so der Oberbürgermeister. Er empfahl darüber hinaus, sich einmal die Anlage anzuschauen, auf der Vereine und Institutionen der Stadt die richtige Handhabung der handlichen Feuerlöschtechnik ausprobieren können. „Denn nicht jeder ist geübt darin“, betont er. Über die Freiwillige Feuerwehr der Stadt bestehe jedoch die Möglichkeit.

Pläne für 2019

Das Stadtoberhaupt nutzte den Besuch, um sich die derzeit ausgestellten Bilder des Alterspräsidenten Dieter Kanitz anzuschauen. Landschaften und Blumen sind es überwiegend, in Öl und Acryl. Aber auch einige neue Techniken und Motive hat er ausprobiert. Mirko Theodor vom Verein gab einen Vorausblick auf die kommenden Aktivitäten. So sei eine Neuauflage des erstmals 2018 durchgeführten Straßenfestes geplant. Kooperationspartner sind die Rosentalschule und der Verein Sprungbrett mit Hauptsitz in Riesa.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein monatlich fixer, garantierter Betrag auf dem Konto, unabhängig von sozialem Stand und Tätigkeit – diese Idee zur gesellschaftlichen Veränderung wurde jetzt im E-Werk diskutiert. Die Teilnehmer fanden überwiegend positive Argumente.

11.02.2019

Notbetreuung, Stundenausfall, aber auch regulärer Unterricht. An Nordsachsens Schulen sind die Auswirkungen des Lehrerstreiks unterschiedlich. Wir haben einmal bei mehreren Schulen nachgefragt.

11.02.2019

Ein Forschungsprojekt zu Carbonbeton hat den renommierten Energy Globe World Award gewonnen. Daran haben auch zwei Oschatzer Unternehmen einen Anteil.

11.02.2019