Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Lehrer stimmen Sachsenlied in Torgau an
Region Oschatz Oschatzer Lehrer stimmen Sachsenlied in Torgau an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 16.08.2018
Karl-Heinz Müller (langjähriger Vorsitzender), Petra Glaesmer (derzeitige Vorsitzende) und Katja Scholz (derzeitige Chrorleiterin) vom Lehrerchor Oschatz freuen sich auf den Auftritt in Torgau. Quelle: Christian Kunze
Oschatz/Meissen/Torgau

Was lange währt, wird gut: Der Oschatzer Lehrerchor wird, gemeinsam mit anderen Sängern, die eigens einstudierte inoffizielle Hymne des Freistaates Sachsen „Friede dir, mein Land der Sachsen“ beim Tag der Sachsen in Torgau anstimmen. Darüber informierte jetzt Peter Knauke. Der Meißener Ruheständler engagiert sich seit vielen Jahren für die Initiative einer Hymne für Sachsen und hat dafür auch schon diverses Liedgut ins Auge gefasst.

Hymne für Sachsen

Im vergangenen Jahr nun kreuzten sich die Wege Knaukes und des Oschatzer Lehrerchores, der 2017 sein 30-jähriges Bestehen feierte. Das Lied, komponiert und getextet von Axel Klemm aus Chemnitz (gest. 2016) und Doris Grieswald aus Limbach-Oberfrohna, war in Oschatz – dargeboten vom Lehrerchor – zuletzt beim Konzert der Oschatzer Chöre zum Abschluss des Stadtfestes im Juni zu hören.

Auftritt am 8. September

Die Idee eines Sachsenliedes fiel bei Chorleiterin Katja Scholz und zahlreichen Mitgliedern auf fruchtbaren Boden. Nun werden die Oschatzer Lehrer wohl neben einem Chemnitzer Chor und dem Schubert-Chor Bautzen auftreten. Vorgesehen ist der Auftritt für Sonnabend, den 8. September, ab 18 Uhr auf der Bühne des Sächsischen Landtages auf dem Friedrichs-platz in Torgau, lässt Knauke Interessierte wissen.

Staatskanzlei zögerlich

Das Ringen um ein originär für die Sachsen identitätsstiftendes Lied hat eine lange Vorgeschichte. Peter Knauke klopfte unaufhörlich an, verschaffte sich Gehör bei der Sächsischen Staatskanzlei, dem Sächsischen Chorverband und weiteren Institutionen. Der Freude am gemeinsamen Singen war man jedoch nicht überall zugeneigt. Hinzu kam in der Hochzeit von Pegida in Dresden ein komplizierter Umgang mit Patriotismus.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die älteste betriebsbereite Dampf-Feuerwehrspritze wird beim Tag der Sachsen in Torgau zu sehen sein. Möglich gemacht hat das der Wermsdorfer Ingenieur Kurt Kirpal, der die Maschine aufgearbeitet und für den TÜV vorbereitet hat.

16.08.2018

Die Mitglieder der Oschatzer Werbegemeinschaft sind stolz auf ihre Heimatstadt. Das zeigen sie jetzt mit einer frech-fröhlichen Werbeaktion mit T-Shirts und lustigen Sprüchen.

16.08.2018

Am Freitagabend startet das Mügelner Altstadtfest. Über Neues und Bewährtes bei diesem Ereignis sprach die OAZ mit Organisatorin Kerstin Helbig von der Stadtverwaltung.

15.08.2018