Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Modellbahner erhalten Mini-ICE
Region Oschatz Oschatzer Modellbahner erhalten Mini-ICE
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 13.09.2016
Dietmar Pohl (l.), Oberbürgermeister Andreas Kretschmar und Barbara Pohl halten je ein Abteil des Modell-ICE-Zuges „Oschatz“. Quelle: Foto: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz.

Ein ICE-Zug auf der Bahnstrecke zwischen Oschatz und Mügeln wäre ein gelungener Aprilscherz. Im Modell der Strecke im Gebäude am Oschatzer Südbahnhof rückt diese Spielerei in greifbare Nähe – und wird doch nie Realität. Denn das Modell des ICE „Oschatz“ wird dort zum Anschauen ausgestellt – nicht zum auf die Gleise stellen. Gestern überreichte Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) den dreiteiligen Minizug an die Modellbahner um Dietmar Pohl. Der Thalheimer und seine Mitstreiter haben einen Streckennachbau im Maßstab 1:87 seit der 2. Kleinen Gartenschau Anfang Juni am Südbahnhof untergebracht. Nun kommt noch eine Dauerleihgabe der Stadtverwaltung Oschatz hinzu. Der Original-ICE trägt den Namen „Oschatz“ seit dem 30. März 2006. Die Taufe fand in Oschatz statt und inzwischen ist der Zug in ganz Deutschland auf Gleisen unterwegs. Das Geschenk verlässt die Amtsstube Andreas Kretschmars und ist nun ein kleines Zeugnis der Bahngeschichte in den Räumlichkeiten am Südbahnhof. Neben einer Werkstatt und der wachsenden Streckenanlage im ersten Stock plant die Döllnitzbahn im Erdgeschoss eine Ausstellung. Dafür werden derzeit Vorbereitungen getroffen. Die Modellbahnanlage kann während der Dampffahrt-Tage der Döllnitzbahn besichtigt werden. Seit der Eröffnung kommen pro Wochenende zwischen 80 und 100 Neugierige, so Dietmar Pohl.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotzdem die Menschen in der Region Oschatz – wie fast überall im ländlichen Raum – immer älter und immer weniger werden, gibt es einen Hoffnungsschimmer. Durch gezielte Gemeindearbeit sollen Bewohner gehalten und neue angelockt werden.

13.09.2016

Ein Unfall am Sonntagabend auf der Umgehungsstraße Mügeln gibt der Polizei und den Rettungskräften Rätsel auf. Nachdem ein roter Wartburg in den Straßengraben gefahren war, verschwand der Fahrer spurlos. Fahrzeughalter ist ein 48 Jahre alter Mann.

12.09.2016

Der „Tag des offenen Denkmals“ stand in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“. In Börln stellen sich drei Familien zusammen der Aufgabe, in einem alten Bauenhof ein neues Heim zu schaffen und dabei die historische Bausubstanz zu erhalten Am Sonntag luden sie dazu ein, sich einen Eindruck von dieser Aufgabe und vom bereits Erreichten zu verschaffen.

12.09.2016
Anzeige