Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Modenacht gibt's auch 2015 - Adventskalender ist schon da
Region Oschatz Oschatzer Modenacht gibt's auch 2015 - Adventskalender ist schon da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 21.11.2014
Jennifer Ritter mit dem neuen Adventskalender. Quelle: Dirk Hunger

Von Hagen Rösner

Stattdessen gab es eine ausführliche Analyse der Veranstaltung 2014, an der sich jedes Mitglied der Werbegemeinschaft beteiligen konnte.

Anfang November hatte der Vorstand einen eigens ausgearbeiteten Auswertungsbogen an alle Mitglieder und Organisatoren verschickt. Das Fazit fasst die Vorsitzende Carola Schönfeld zusammen: "Im Prinzip sind die teilnehmenden Händler mit der Veranstaltung zufrieden gewesen." Das Fazit verwundert den Außenstehenden, denn der 13. September - der Tag der Modenacht - war ein kühler und regnerischer Tag. Trotzdem konnten sich die Händler über die Besucherzahl der Laufstegmeile und in den geöffneten Läden nicht beschweren.

Dennoch wollen die Oschatzer Händler aus den Defiziten der vergangenen Veranstaltungen lernen und es im kommenden Jahr besser machen. Dies betrifft unter anderem das Management während der Veranstaltung, wenn Probleme auftreten. So sind sich die Mitglieder der Werbegemeinschaft einig, dass sie im kommenden Jahr jemanden beauftragen wollen, der während der Veranstaltung die Zügel in den Händen hält. Klar, dass die Händler dies nicht selbst tun können. Sie sind entweder selbst mit einer Präsentation oder dem Verkauf beschäftigt. Während der Beratung wurden bereits zwei Namen genannt, die aber noch nicht öffentlich genannt werden. Nach dem großen Erfolg der Büchsentombola aus dem Jahr 2013 war die Versteigerung der Überraschungspakete und des Trikots von Fußballnationalspiel Per Mertesacker auf dem Neumarkt diesmal eher enttäuschend. Hätte Sportaktikelhändlerin Katrin Hanel mit der Zugabe eines Einkaufsgutscheins nicht den Anreiz erhöht, wäre das Kleidungsstück des Deutschen Fußballweltmeisters wahrscheinlich gar nicht unter die Leute gekommen. Auch andere Überraschungspakete, teilweise mit wertvollen Tablets befüllt, fanden nur schwer Abnehmer. Ob vor diesem Hintergrund im kommenden Jahr wieder eine Büchsentombola organisiert wird, ist nicht klar. Im Vorfeld waren sich die Händler einig, dass diese Art der Tombola nicht jedes Jahr angeboten werden sollte.

Zufrieden zeigten sich die Händler mit der Resonanz in den Geschäften und am Laufsteg. Lob gab es vor allem für die Aktionen zu Beginn der Modenacht in der Lutherstraße. Bewährt hätte sich auch eine breit angelegte Werbekampagne für die Veranstaltung über die Druckmedien beziehungsweise in diesem Jahr auch erstmals über Facebook.

© Kommentar

Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein junger Wirbelwind verlässt die Kirchgemeinde St. Aegidien. "Wirbelwind", so haben die Mitglieder des kirchlichen Seniorenkreises den Vikar Cyprian Matefy getauft.

20.11.2014

Wenn Torsten Ackermann mit dem Rad aus Berlin in seine Heimatstadt Oschatz fährt, hat er ein Problem: "Bis Beckwitz kann man gut ausgebaute Radwege nutzen.

20.11.2014

Gute Kunde für Internetnutzer: Der Breitbandausbau, der für das schnelle Surfen im Netz unentbehrlich ist, geht voran. Das Ziel: Auch in etwas entlegenen Gemeinden soll schnelles Internet genutzt werden können.

18.11.2014
Anzeige