Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer Neujahrsempfang mit 130 Gästen im Thomas-Müntzer-Haus

Kommunalpolitik Oschatzer Neujahrsempfang mit 130 Gästen im Thomas-Müntzer-Haus

Was Oschatz 2017 zu bewältigen ist, sind Herausforderungen, die sich mit einem Buchstaben zusammenfassen lassen: B wie Bad-Umbau, Bahnhofssanierung und Bildung. Schulen und Kitas sollen profitieren, ebenso Platsch-Besucher, Sportler, Flüchtlinge und sozial Schwache, betonte Oberbürgermeister Andreas Kretschmar.

Oberbürgermeister Andreas Kretschmar begrüßt zusammen mit seiner Frau Kerstin den Chef des Vereins „Rettet St. Aegidien“ Berthold Zehme.

Quelle: Hagen Rösner

Oschatz. Die Stadt investiert 2017 in drei große B. Was sich dahinter verbirgt, skizzierte Oberbürgermeister (OBM) Andreas Kretschmar (parteilos) zum Neujahrsempfang am Mittwochabend vor rund 130 Gästen in der Stadthalle Thomas-Müntzer-Haus. In seiner Rede fand er auch kritische Worte.

B wie Bad-Umbau

„Nach Jahren des zögerlichen und wachsweichen Lavierens“, so das Stadtoberhaupt, habe man eine Lösung für den Erhalt des Platsch-Bades entwickelt, die Angenehmes mit Nützlichem verbinde. Der Ersatz für die marode Kegelbahn solle nicht mehr Besucher ins Bad locken, sondern verhindern, dass den Keglern die Anlage im Wellerswalder Weg „über dem Kopf zusammenfällt“. Das Bad und alle anderen Maßnahmen seien Teil eines beschlossenen Haushalts. „Die moderate Erhöhung der Grund- und Gewerbesteuer trägt dazu bei, dass wir etwas schneller laufen können im Wettbewerb mit anderen Städten und Gemeinden“, verteidigte er eine umstrittene, auch im Stadtrat erst vor Kurzem sehr heftig diskutierte Entscheidung.

B wie Bahnhofssanierung

Als „Herzenssache“ betrachtet Kretschmar die Investition ins Empfangsgebäude am Bahnhof. „Es ist nicht unsere Aufgabe, einen Bahnhof zu betreiben. Früher hat das der König gemacht“, danach hätten diese Aufgabe Reichsbahn und Deutsche Bahn übernommen. Letztere braucht die Immobilien nicht mehr und verkauft sie. Als „kleine Stadt mit viel Arbeit und wenig Geld“ habe man die Verantwortung, historische Bausubstanz zu erhalten und wieder lebendig zu machen. Dies gelinge nicht ohne die Fördermittel des Zweckverbandes Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL). Dass eine solche Mammut-Aufgabe gelingen kann, habe Oschatz bereits mit der Innenstadtsanierung bewiesen, die 2016 nach über 20 Jahren abgeschlossen wurde.

Beides sei nicht ohne fremde Unterstützung möglich gewesen. Als Mieter für die Räume im Bahnhofsgebäude steht bisher nur die Döllnitzbahn fest. „Ein weiterer Mieter steht bereit, aber die Tinte unter den Verträgen ist noch nicht trocken“, sagte Kretschmar lediglich und ergänzte: „Warten wir ab – mit der gebotenen Euphorie.“ Sein Ziel sei, dass das Empfangsgebäude der Stadt „wieder ein Gesicht hat, das man Gästen gern zeigt“.

B wie Bildung

Dritter Großposten im Haushalt ist der Hortneubau „Grashüpfer“ an der Grundschule zum Bücherwurm. In Bildungseinrichtungen werde auch sonst „an allen Ecken und Enden“ investiert. Die Oberschule mit Sportplatz, Aufzug, Heizung und Außenanlagen, bessere Bedingungen an den Grundschulen und nahezu alle Kindertagesstätten in städtischer Trägerschaft würden bedacht. Weitere Entscheidungen, die wegweisend für zwei Generationen seien, möchte Kretschmar öffentlich diskutieren. „Ich habe genug Ideen, das können Sie mir glauben.“

Eine der Ideen, die Pauschale pro Asylbewerber zur Bewältigung der Integration in den Landkreisen, fand beim Freistaat kein Gehör. Statt „einfacher handhabbarer Abläufe“ haben sich „kleine Fördertöpfe mit viel Papierkram“ durchgesetzt. Er kündigte den Einsatz eines Koordinators an, der ab 9. Januar im Rathaus bestehende Angebote vernetzt. Immer neue Millionen für Asyl erzeugten Sozialneid. „Meiner Meinung nach muss das vermieden, müssen alle gleich behandelt werden. Auch viele deutsche Bürger brauchen Hilfe und Alphabetisierung.“ Doch statt praktikabler Lösungen dominiere „Klein-Klein in Berlin und Dresden“.

Von Christian Kunze

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

18.02.2018 - 18:56 Uhr

Leutzscher siegen in Lindenau 1:0/Jonas Kahle trifft /Lok Engelsdorf mit spätem Ausgleich

mehr