Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Neumarkt und Europäisches Jugendcamp bekommen kostenloses Internet
Region Oschatz Oschatzer Neumarkt und Europäisches Jugendcamp bekommen kostenloses Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 08.07.2016
Ein Hotspot wie er am Leipziger Markt zu finden ist, soll nun auch im Oschatzer Zentrum eingerichtet werden. Quelle: LVZ
Anzeige
Oschatz

Die Stadt investiert in die Einrichtung sogenannter „Hot Spots“ (heiße Punkte) als Zugriffsmöglichkeit für eine kosten- und drahtlose Internetverbindung im Stadtgebiet. Einigkeit herrschte im Stadtrat am Donnerstagabend darüber, einen solchen im Europäischen Jugendcamp (EJC) einzurichten.

Diskussionen verursachte allerdings der Vorschlag der Verwaltung, auch auf dem Neumarkt einen solchen Spot einzurichten. Bereits im Jugendstadtrat wurde auf möglichen Missbrauch hingewiesen (wir berichteten), beispielsweise durch illegales Herunterladen von Inhalten oder die unberechtigte Nutzung von Anwohnern des Neumarktes. Diese Bedenken teilten einige Abgeordnete, andere stellen den Sinn eines Hot Spots am Neumarkt in Frage. Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) argumentierte, dem Missbrauch könne man vorbeugen, in dem man die kostenlose Nutzung auf eine halbe Stunde begrenzt. Das sei technische ohne weiteres möglich.

Sebastian Schneider (Die Linke) erachtet kostenfreies Internet am Neumarkt als Dopplung. Die Informationen, die Touristen im Netz bekommen können, erhielten sie ebenso kostenfrei in der Oschatz-Information, sagte er. Stadtrat Albert Pfeilsticker (CDU) hielt dagegen, dass Internetzugriff am Neumarkt sehr wohl notwendig sei – nämlich dann, wenn die Stadtinformation nicht geöffnet habe. Die Folgen möglichen Missbrauchs seien durch die gesetzlich neu geregelte Haftung des Hot-Spot-Inhabers eindeutig geregelt.

Stefan Schurich (Die Linke) votierte angesichts der geringen Reichweite, die lediglich auf das Marktareal beschränkt sei, ebenfalls gegen einen Spot dort. Für Frank Schneider (CDU) wiederum ist kostenloses Internet unabdingbar, um das Zentrum insgesamt aufzuwerten. Schließlich stimmten die Stadträte getrennt über EJC und Neumarkt ab. Zwölf der 18 anwesenden Stadträte stimmten für den Neumarkt, alles geschlossen für das EJC.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 75-jährige Oschatzerin wäre beinahe auf einen Betrüger hereingefallen. Ein 18-Jähriger, der sich als Notarzt ausgab, versuchte der alten Dame eine Versicherung mit sehr hohen Prämien zu verkaufen. Die Rentnerin ließ sich jedoch nicht täuschen. Die Polizei warnt derzeit vor solchen Betrügern.

08.07.2016

Da war der Ärger über die deutsche Niederlage beim EM-Fußballspiel gegen Frankreich wohl ziemlich groß: Eine Gruppe junger Männer bewarf am Donnerstagabend das Oschatzer Polizeirevier mit einer Bierflasche. Die Polizisten griffen zwei der Angetrunkenen auf – die beteuerten jedoch ihre Unschuld an dem Vorfall.

08.07.2016

Wer fast in letzter Minute noch einen Ausbildungsplatz sucht, der wird vielleicht bei der Last-Minute-Ausbildungsbörse am 12. Juli in der Agentur für Arbeit in Oschatz fündig. Dort gibt es noch einmal viele Angebote.

08.07.2016
Anzeige