Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer Platschbad soll im Frühjahr mobile Rutschen bekommen

Freizeit Oschatzer Platschbad soll im Frühjahr mobile Rutschen bekommen

Zum Oschatzer Gespräch übten Schülersprecher Kritik am Konzept nach der Umgestaltung des Platschbades. Jetzt sprach Oberbürgermeister Andreas Kretschmar mit den Schülerratsvertretern und nahm deren Fragen und Hinweise auf. Zugleich teilte er ihnen eine erfreuliche Nachricht mit.

Die Generation Facebook soll nach der Umgestaltung des Oschatzer Bades dort ebenfalls ihren Spaß haben. Deshalb kam Oberbürgermeister Andreas Kretschmar jetzt mit Schülern ins Gespräch.

Quelle: Sven Bartsch

Oschatz. Beim Oschatzer Gespräch hatte sie für einige Minuten die ungeteilte Aufmerksamkeit aller Anwesenden: Michelle Lasse, Schülerin der Oberschule Robert Härtwig in Oschatz, teilte dort die Meinungen der Kinder und Jugendlichen zur Umgestaltung des Platschbades mit.

Eine Entscheidung des Aufsichtsrates der Freizeitstätten erfuhren die Härtwigschüler aus erster Hand: So sollen die geplanten mobilen Rutschen und weitere Attraktionen für Erlebnistage im Bad nicht erst nach dem Umbau, sondern voraussichtlich schon im ersten Quartal 2017 angeschafft und eingesetzt werden.

Die zum Teil kritischen Äußerungen zu den Plänen der Stadt und der Oschatzer Freizeitstätten GmbH nahm Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) jüngst zum Anlass für einen Besuch in der Schule. Vor den Schülersprechern und deren Stellvertretern aus allen Klassen erklärte er noch einmal im Detail, was geplant ist – und ging dabei auch auf das ein, was die Jugendlichen infrage gestellt hatten. Kritische Äußerungen gab es auch aus den Reihen der Lehrerschaft.

Kritik an neuen Öffnungszeiten

So monierte Pädagogin Brunhilde Rothkirch die neuen Öffnungszeiten nach der Umstellung auf den Ein-Schicht-Betrieb. „Werden diese Zeiten nach dem erfolgten Umbau wieder verändert, wird konkret zum Zwei-Schicht-Betrieb zurückgekehrt mit entsprechend mehr Personal?“, wollte sie wissen. Kretschmar räumte ein, darüber noch keine konkrete Aussage treffen zu können. Bezüglich der geänderten Öffnungszeiten warb er dafür, dass die bisherigen Badnutzer „ihre Freizeitgestaltung den neuen Gegebenheiten anpassen“ sollten.

Kritisiert wurde seitens der Schülerschaft der angebliche Wegfall des Sole-Beckens. „Es ist keinesfalls so, dass dieses Angebot komplett gestrichen wird. Wir bieten eine Sole-Grotte an, die von einer Hand voll Badegäste parallel genutzt werden kann. Sie kostet uns im Jahr 95 000 Euro. Das bisherige Außen-Solebecken kostete 220 000 Euro.“

Kosteneinsparung ist das A und O

Das A und O bei der Umgestaltung sei die Kosteneinsparung, um den Zuschuss zu senken. „Das gelingt uns am effektivsten über die Reduzierung der Wasserfläche und den Verzicht auf unwirtschaftliche und überdimensionierte Angebote“, so das Stadtoberhaupt. Aus diesem Grund sei zuerst die Entscheidung getroffen worden, den Rutschenturm zu sperren. „Die Röhren sind abgewirtschaftet. Investitionen für Wartung, Erhalt und Ersatz stehen in keinem Verhältnis zur Nutzung“, machte Kretschmar deutlich.

Schülerratsvorsitzende Carolin Werner aus der Klasse 9 wollte Details über die Erneuerung der Umkleidekabinen und den Übergang von der vorgesehenen Kegelbahn zum Bad wissen. Laut Kretschmar wird es einen separaten Eingangs- und Umkleidebereich für die Badnutzer geben, damit sich Kegler und Schwimmer nicht ins Gehege kommen.

Von Christian Kunze

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr