Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer Rentnerin vertreibt Räuberinnen

Kriminalität Oschatzer Rentnerin vertreibt Räuberinnen

Zwei unbekannte Frauen wollten am Montag Vormittag einer Rentnerin aus Oschatz Geld aus ihrer Tasche rauben. Doch das 79 Jahre alte Opfer ließ sich das nicht gefallen und vereitelte den Raub ihres Eigentums

So ähnlich wie in dieser gestellten Szene hat sich der versuchte Handtaschenraub in Oschatz abgespielt.

Quelle: dpa

Oschatz. Nichts ahnend nahm Irene Ludwig am Montag Vormittag nach einigen Erledigungen auf dem Neumarkt ihr Fahrrad und wollte nach Hause radeln. „Da kamen zwei junge Frauen auf mich zu und baten mich, eine Petition für behinderte Kinder zu unterschreiben, was ich nicht wollte“, beschreibt die 79-Jährige den Vorfall.

Die Frauen, die um die 25 Jahre gewesen sein sollen, hätten gebrochen deutsch gesprochen. „Es können Polinnen oder Rumäninnen gewesen sein. Ich weiß es nicht.“ Die beiden hätten die Seniorin bedrängt und sie nicht in Ruhe gelassen. „Dann habe ich bemerkt, dass sich eine der beiden an meiner Tasche zu schaffen gemacht hat. Ihr war es gelungen, den Reißverschluss aufzuziehen.“ Die Tasche selbst sei gesichert gewesen. „Sie wollte gerade mit der Hand in meine Tasche fassen, da habe ich mit einer Hand auf sie eingehauen, bis sie davon abließ. So etwas Freches ist mir noch nie passiert.“ Sie habe um Hilfe geschrien. „Es konnte niemand zu Hilfe kommen, weil der Markt so gut wie leer war“, erzählte sie. Die beiden Frauen seien unbeeindruckt weiter gegangen als sei nichts passiert.

Irene Ludwig hat den Vorfall im Polizei-Revier angezeigt. „Die Vorgehensweise ist uns bekannt, aber es passiert eher selten“, sagte Peter Peuker von der Polizei, die die Ermittlungen aufgenommen hat.

Mitte Juni 2014 gab es einen ähnlichen Fall in Oschatz. Eine Seniorin hatte ebenfalls Bekanntschaft mit einer Frau gemacht, die mit einer Liste vor ihr stand. Auch sie wollte angeblich für behinderte Kinder sammeln. Sehr viel mehr jedoch hat die vermeintliche Spendensammlerin die Geldbörse der Frau interessiert, die sie ihr mit 500 Euro auch gestohlen hatte. Die agile Oschatzerin berichtete damals, dass sie der Frau sofort hinterhergerannt war, so weit sie konnte. Aber die Räuberin war schneller.

Von Gabi Liebegall

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr