Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer Rosenzucht präsentiert sich auf Landesgartenschau

Oschatzer Rosenzucht präsentiert sich auf Landesgartenschau

"Blütenträume - Lebensräume". Das ist der Titel der diesjährigen sächsischen Landesgartenschau in Oelsnitz. Und sie wird dem Anspruch gerecht - die Stadt im Erzgebirge.

Voriger Artikel
Oschatzer Heimatverein auf Luthers Spuren in Torgau
Nächster Artikel
Knackige junge Bio-Erbsen aus der Collm-Region sind erntereif

Rosen aus der Collm-Region sind inzwischen auf jeder Sächsischen Landesgartenschau und auch auf der Kleinen Gartenschau in Oschatz zu finden.

Quelle: Dirk Hunger

Als Ausstellungsterrain dient ein alter Güterbahnhof. Wer Lust hat, kann mit einer Zugmaschine mit offenem Waggon auf dem Gelände pendeln und sich verzaubern lassen. Übrigens: wie in Oschatz 2006 ist auch hier Jochen Heinz Gärtnerischer Geschäftsführer. Er führte kürzlich auch die Oschatzer Stadträte durch die neue Schau und ließ seine alte Wirkungsstätte im O-Park grüßen.

 

Jetzt zur Halbzeit der 7. Landesgartenschau wurden bereits über 200 000 Gäste gezählt, darunter auch viele Besucher aus der Oschatzer Region. Hier kann man sich so einiges abschauen, was zur Kleinen Landesgartenschau im nächsten Jahr in Oschatz vielleicht umgesetzt werden kann.

 

Weil die 4. Landesgartenschau 2006 in Oschatz stattfand und überaus erfolgreich verlief, hatten sich Stadtväter und Fachleute dazu entschlossen, nach fünf Jahren noch einmal eine Kleine Gartenschau zu organisieren. Die kam ebenfalls gut an. Und 2016 soll es in der Großen Kreis- und Gartenstadt wieder eine geben.

 

Zwei der vielen Aussteller in Oelsnitz kommen aus der Großen Kreisstadt Oschatz: Wolfgang Müller von der gleichnamigen Baum- und Rosenschule und der Oschatzer Florist Matthias Schupke. Eine Freilandfläche von rund 100 Quadratmetern hat die Baumschule Müller gestaltet. Vierzehntägig könnten andere Aussteller davon 25 Quadratmeter gestalten.

 

"Unser Betrieb ist mit rund 30 Sorten selbst gezüchteten Rosen dabei", so Wolfgang Müller. Zu sehen sei auch die "Sachsenperle". In der zweiten Septemberhälfte zeigt der Oschatzer Betrieb ebenfalls auf einer Freifläche Obstneuheiten.

 

Im Gespräch erfährt die Oschatzer Allgemeine, dass die Baum- und Rosenschule Müller bereits seit der 1. Landesgartenschau 1996 in Lichtenstein mit ausstellte. Und auch bei der Bundesgartenschau (Buga) beteiligen sich die Oschatzer Züchter regelmäßig.

 

Auf die Frage, was ihm besonders an der diesjährigen Gartenschau in Sachsen gefällt, musste Wolfgang Müller nicht lange überlegen: "Es ist eine übersichtliche Größe. Hobby-Gärtner und andere Interessenten können sich wieder viele Anregungen holen." Das Motto: "Blütenträume - Lebensräume" halte, was es verspricht.

 

"Seit Oschatz mache ich bei jeder sächsischen Landesgartenschau mit. Das macht mir richtig Freude, denn mittlerweile sind die Gärtner und Floristen eine große Familie. Man kennt sich. Das ist schön." Außerdem zeigt der mehrfach ausgezeichnete Florist auch bei anderen Höhepunkten und Schauen sein Können.

 

In Oelsnitz sind es Gestecke, Rosenbuketts mit Amphoren. "Ich möchte immer etwas Besonderes machen", sagte er gegenüber der Oschatzer Allgemeinen. Für ihn sind Rosen die schönsten der Blumen, die Königinnen eben. Deshalb darf bei seinen Arrangements die "Sachsenperle" nicht fehlen. Diese Rose wurde aus Anlass der Landesgartenschau in Oschatz für die Schau gezüchtet und getauft.

 

"Matthias Schupke stellt vom 20. August bis 2. September in der Blumenhalle mit aus. Das wird ein Gruß aus der Großen Kreisstadt, denn am 20. August präsentiert sich auch die Stadt Oschatz mit Maskottchen Oschgar auf dem Gelände", so Gartenschau-Sprecherin Heike Böhm. Drei Tage später wird Matthias Schupke auf der Landesgartenschau beim Schaubinden dabei sein. Darauf freut er sich schon.

Gabi Liebegall

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

26.06.2017 - 07:05 Uhr

Der LVZ-Chefreporter plauderte im Rahmen der Buchvorstellung Leipzig zurück in Europa  in lockerer Runde gewohnt launig.

mehr