Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer Spatzennest vor 40 Jahren eröffnet

Kita-Jubiläum Oschatzer Spatzennest vor 40 Jahren eröffnet

Volles Haus im Oschatzer „Spatzennest“: Die größte und modernste Kindertagesstätte in Trägerschaft der Stadt Oschatz feiert in dieser Woche ihr 40-jähriges Bestehen. Mit Eltern, Behördenvertretern, Kindern, Mitarbeitern, Ehemaligen und Gästen aus weiteren Kitas, Horten und Grundschulen tauschte das Team Erinnerungen aus.

Ein Tanz zum Jubiläum: Die Oschatzer Spatzen unterhalten ihre Geburtstagsgäste.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. „Der Elefant ist immer noch da“ – so manche Markenzeichen in der Oschatzer Kita „Spatzennest“ haben Bestand, stellten die ehemaligen Erzieherinnen jetzt fest. Beim Fest zum 40-jährigen Bestehen der Einrichtung war für jedes Jahr mindestens eine von ihnen da. Das große Wiedersehen krönte die derzeitige Leiterin Birgit Meinel mit einem Rückblick auf vier Jahrzehnte Betreuung in der größten Einrichtung der Stadt.

Seit der Eröffnung des Hauses am 1. Mai 1976 arbeitet Birgit Meinel im Fröbelweg, seit dem 1. Februar 1998, ihrem eigenen Geburtstag – als Leiterin. Die Tagesstätte entstand parallel zum Bau des Wohngebiets für die Mitarbeiter der Glasseide und die Angehörigen der NVA – in Spitzenzeiten wurden hier bis zu 300 Kinder betreut. Aktuell sind es im Schnitt zwischen 230 und 250 Jungen und Mädchen, zwei Drittel davon im Kindergartenalter, die übrigen sind Krippenplätze. Auch die erste Leiterin des Kindergartens, Christine Thomas und die erste Leiterin der Krippe, Ruth Förster, kamen zum Feiern.

„Aus einer Baustelle voll Schutt entstand neben dem Haus ein Außengelände, für das wir noch heute gelobt werden“, sagte Birgit Meinel. Größter Wunsch der „Spatzen“ zum 40. ist ein Ersatz für ein altes Spielgerät. Dafür wurden schon fleißig Spenden gesammelt. Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) versprach, einen Teil aus der Stadtkasse beizusteuern. Auch in den zurückliegenden Jahren hat Oschatz kontinuierlich investiert, damit die bei ihrer Eröffnung modernste Kita der Stadt modern bleibt. Das begann 1995 mit der Dachsanierung, die 1997 abgeschlossen wurde. 2002 bekam die Tagesstätte eine Fluchttreppe und in den Jahren 2004 bis 2009 erfolgte die Innen- und Außensanierung. Während dieser Arbeiten bekam das Haus im Jahr 2006 anlässlich des 30. Geburtstags den Namen „Spatzennest“ verliehen. Zahlreiche Vorschläge von Eltern und Kindern gingen damals ein.

Zu erwähnen ist noch die wechselhafte Trägerschaft. Vom Rat des Kreises wechselte sie zur Stadt, zur Volkssolidarität, dem Deutschen Roten Kreuz schließlich wieder zurück zur Stadt Oschatz.

Von Christian Kunze

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr