Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Sportpark bei Hüpfburgtagen fest in Kinderhand
Region Oschatz Oschatzer Sportpark bei Hüpfburgtagen fest in Kinderhand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 03.11.2013
Insgesamt 15 Hüpfburgen laden Mädchen und Jungen zum Ausprobieren und Toben ein. Quelle: Dirk Hunger

Kein Wunder, waren doch 15 Hüpfburgen mit unterschiedlichen Attraktionen aufgebaut, die zum Toben und Spielen an animierten.

"Am ersten Tag kamen 120 Kinder und 115 Erwachsene. Das ist ein schöner Erfolg bei der Premiere der Hüpfburgtage in unserem Sportpark", erklärte Anja Bleich, Studioleiterin. Mal konnten die Kinder unter einer Palmenlandschaft aus Kunststoff tollen, dann wieder wachte eine 5,20 hohe Pinguinfigur über ihre Sprünge. Auf anderen Hüpfburgen musste eine Höhe erklommen werden, ehe es rutschend wieder bergab ging.

Das war ganz nach dem Geschmack der Zwillinge Antonia und Charlotte, die mit Mutti und Oma Renate Fuhrmann in den Sportpark gekommen waren. Immer wieder kletterten die Mädchen eine Treppe empor, um dann auf der Rutsche wieder hinab, in die Hände von Oma oder Mutti, zu gelangen. "Es ist für die Kinder hier ganz toll. Aber es ist viel Geld, was für ein Kind mit den fünf Euro und den zwei Euro Verzehrbon an Eintritt verlangt wird", meinte die Oma. Auch andere Eltern, die mit ihren Kindern gekommen sind, dachten ähnlich. "Wir haben bei unserem Kommen gemerkt, dass einige Eltern mit ihren Kindern umgekehrt sind, weil es ihnen zu teuer war. Vielleicht könnte sich die Stadt hier bei künftigen Veranstaltungen dieser Art beteiligen, damit der Eintritt für alle, die mit ihren Kindern kommen möchten, erschwinglich ist. Bei vielen jungen Eltern würde das bestimmt gut ankommen", meint Ronald Klingner aus Oschatz. Unterdessen tobt Sohn Matti auf einer der Hüpfburgen. Wer von den Kindern mal keine Puste mehr hatte, konnte sich mit riesigen Bausteinen sich die Zeit vertreiben. B. Schumann

Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Haßlau. Findig und flexibel: Das ist Silvio Georgi aus Waldheim. Weil er als selbstständiger Strom- und Gasmakler nicht das ganze Jahr über ausgelastet war, hat er sich mit einer Feldküche am Straßenrand in Haßlau ein zweites Standbein geschaffen.

01.11.2013

"Bevor Studium, Ausbildung und längere Auslandsaufenthalte unserer Basketballspieler ein Fortbestehen unmöglich machten, spielte das OZ-Sports-Basketball-Team sogar in der Landesliga", erinnert sich Benjamin Ehrlich.

01.11.2013

"Der Landkreis Nordsachsen" heißt ein neues Werk aus der Feder Wolfgang Herzogs. Er, der in Mockrehna eine Schreibwerkstatt betreibt, sieht das Buch als Geschenk zum fünfjährigen Bestehen des Landkreises.

01.11.2013
Anzeige