Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer Stadt- und Waagenmuseum konzipiert neue Schau zum 30. Geburtstag

Oschatzer Stadt- und Waagenmuseum konzipiert neue Schau zum 30. Geburtstag

In zehn Tagen ist es so weit, dann eröffnet im Oschatzer Stadt- und Waagenmuseum eine neue Sonderausstellung. Diese steht ganz im Zeichen des 30-jährigen Museumsjubiläums und beschäftigt sich mit der Waage und deren unterschiedlichen Einsatzformen.

Voriger Artikel
Riesaer Straße wird ab Juni zur Baustelle
Nächster Artikel
Hilfe für Opfer von Kriminalität

Dana Bach, Chefin des Oschatzer Stadt- und Waagenmuseums, präsentiert zwei alte Gold- und Münzwaagen aus dem Fundus des Museum.

Quelle: Sven Bartsch

Oschatz. "Seit 30 Jahren gibt es in Oschatz das Waagenmuseum. 1998 wurde es umfassend neu konzipiert und zeigt heute eine interessante und modern gestaltete Ausstellung", sagt die Museumsleiterin Dana Bach. In der Dauerausstellung befinden sich derzeit rund 100 verschiedene Waagenexponate. Doch die Sonderausstellung, die am 31. März eröffnet wird, zeigt Exponate, die sonst nicht öffentlich zu sehen sind, im Depot aufbewahrt werden. "Wir werden hier der allen bekannte Küchenwaage in den unterschiedlichen Formen wiederbegegnen. Wir zeigen aber auch die verschiedensten Modelle von Fein- und Laborwaagen, Briefwaagen, sowie sehr alte Gold- und Münzwaagen", macht Dana Bach auf die Exponate neugierig. Die Museumsleiterin will die Ausstellung auch erlebbar machen. Deshalb haben die Ausstellungsbesucher die Möglichkeit nachzuwiegen, wie schwer 100 000 D-Mark sind, wie viel ein Krämergewicht wiegt oder nachzumessen, wie lang eine Leipziger Elle ist. Außerdem können die Gäste den Nachbau der Oschatzer Ratsherrenwaage ausprobieren - ein Privileg, das sonst jährlich nur einmal den Oschatzer Stadträten zusteht.

Die Sonderausstellung wird am Sonnabend, dem 31. März, ihre Pforten öffnen. Vorgesehen ist, die Schau bis zum 17. Juni zu zeigen. Mit der Sonderausstellung kann Oschatz auch auf eine lange Tradition als Waagenbaustadt zurückblicken. Bis heute werden hier Waagen gebaut. Hagen Rösner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr