Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Stadträte legen verkaufsoffene Sonntage für 2016 fest
Region Oschatz Oschatzer Stadträte legen verkaufsoffene Sonntage für 2016 fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 08.04.2016
Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz

An 49 Sonntagen im Jahr bleiben in der Oschatzer Innenstadt die Läden geschlossen. Das sächsische Gesetz über die Ladenöffnungszeiten gesteht den Händlern drei Sonntage im Jahr zu, an denen sie ihre Geschäfte öffnen dürfen. Diese drei Sonntage wurden in dieser Woche von den Oschatzer Stadträten in Form einer Verordnung festgelegt. „Es gab bei der Auswahl der Sonntage eine enge Abstimmung mit den Händlern der Oschatzer Werbegemeinschaft“, bestätigte Oberbürgermeister Andreas Kretschmar den Stadträten. Entsprechend der Verordnung wird der erste Einkaufssonntag in Oschatz schon am Sonntag, dem 17. April, stattfinden. Dann richtet auch die Oschatzer Werbegemeinschaft in der City wieder ihr Frühlingsfest aus. Schon jetzt dürfen sich die Oschatzer auf dem Neumarkt auf ein großes frühlingshaftes Angebot freuen. Auch die Läden sind geöffnet. Den zweiten verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt gibt es dann erst wieder im Oktober, wenn die Werbegemeinschaft ihr traditionelles Herbstfest ausrichtet. Es ist der 9. Oktober. Auch der dritte Einkaufssonntag ist schon seit Jahren eine feste Größe im Veranstaltungskalender der Stadt. Dies betrifft dem 4. Dezember – das ist der zweite Adventssonntag und fällt mit dem Oschatzer Weihnachtsmarkt zusammen.

An den verkaufoffenen Sonntagen dürfen laut Gesetzt die Läden in der Zeit von 12 bis 18 Uhr geöffnet sein. Wer gegen diese Regelungen verstößt, muss mit drastischen Strafen rechnen. Der Gesetzgeber sieht eine Geldbuße bis zu 5000 Euro vor.

Von Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rückschlag für die Windfarm NS GmbH Naundorf. Der Gemeinderat Ostrau hat Pläne des Unternehmens zum Bau von fünf neuen Windenergieanlagen bei Clantzschwitz abgelehnt. Als Argument dient den Gemeinderäten der gültige Regionalplan Westsachsen.

08.04.2016

Auch mehr als zehn Jahre nach seiner Gründung hat der Förderverein Landesgartenschau in Oschatz alle Hände voll zu tun. Die Mitglieder stecken mitten in den Vorbereitungen für die zweite Auflage der Kleinen Gartenschau im Juni. Besonders am Herzen liegt ihnen ein Areal, das in den vergangenen Jahren nur wenig Beachtung fand.

08.04.2016

Im vergangenen Jahr wurde in Deutschland der flächendeckende gesetzliche Mindestlohn eingeführt. Auch in Nordsachsen müssen seither Firmen mindestens 8,50 Euro brutto pro Stunde zahlen. Davon profitierten viele Arbeitnehmer. Doch bei vielen Dienstleistern, Handwerkern und Gewerbetreibenden hat das weitreichende Folgen.

08.04.2016
Anzeige