Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Turner bangen um ihr Trainingsdomizil
Region Oschatz Oschatzer Turner bangen um ihr Trainingsdomizil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 24.07.2014

Beides zugleich funktioniert ab dem neuen Schuljahr nicht mehr.

Rund 200 Kinder und Jugendliche trainieren unter Obhut des OTV. Die Stadt Oschatz als Eigentümerin der Turnhalle in Oschatz-Nord genehmigte dem mitgliederstärksten Verein der Stadt vor ein paar Jahren, den Geräteraum als Kraft- und Fitnessraum umzunutzen. Seitdem stehen Schwebebalken, Stufenbarren und andere Turngeräte am Rand der Halle. Bisher hat sich daran niemand gestört - Schul- und Turnsport unter einem Hallendach waren kein Problem. Doch diese Zeiten sind vorbei. Im Auftrag der übergeordneten Schulbehörde inspizierte kürzlich ein Experte vom Tüv (Technischer Überwachungsverein) die Turnhalle. Sein Fazit: Wegen der Unfallgefahr für die Kinder im Schulsport müssen die Turngeräte aus der Halle verschwinden - oder der Schulsport darf hier nicht mehr stattfinden.

"Wir haben den OTV schriftlich aufgefordert, die Geräte wegzuräumen. Bisher hat es aber noch keine Reaktion gegeben", sagte gestern Sozialamtsleiterin Ulrike Lösch auf OAZ-Anfrage. Sie ist für die städtischen Schulen und Sporthallen zuständig. Findet sich bis Ende August keine Lösung für das Problem, dann könne hier ab September kein Schulsport mehr durchgeführt werden, nennt die Amtsleiterin die Konsequenz.

Eine offizielle Stellungnahme vom OTV war gestern nicht zu bekommen. Der Präsident des Turnvereins Robert Stadler war nicht erreichbar. Nach OAZ-Informationen schlagen die Wellen im Verein jedoch seit Tagen hoch. Denn die Turner sehen keine Möglichkeit, wie sie die Forderung der Stadt erfüllen könnten. Selbst wenn der Kraftraum wieder in einen Abstellraum für die Turngeräte verwandelt würde, bestünden weiterhin unlösbare Probleme: Der lange Schwebebalken passt einfach nicht in den Geräteraum. Zudem könne es den Übungsleitern nicht zugemutet werden, jeden Tag die schweren Turngeräte hin und her zu wuchten.

Die Turnhalle Oschatz-Nord wird von der benachbarten Grundschule "Collmblick" für den Schulsport und vom Oschatzer Turnverein genutzt. Zuletzt wurde in das Gebäude in den Sommerferien 2007 investiert. Die Turnhalle Oschatz-Nord wurde damals mit neuen Fenstern, Parkett und einem Prallschutz an den Wänden für Bälle versehen. Die Stadt investierte damals rund 28 000 Euro (wir berichteten).

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim traditionellen Sommerzeltlager des SHV Oschatz konnten 32 Mädchen und Jungen in Olganitz begrüßt werden. Nach der Ausgabe der Zeugnisse wollten die Sportler gemeinsam mit ihren Übungsleitern und Freunden in die Ferien starten.

24.07.2014

Wenn Henry Korn (35) den Hauseigentümern aufs Dach steigt, dann um dafür zu sorgen, dass es nicht hineinregnet. In nunmehr fünfter Generation kraxelt die Familie Korn steil aufwärts, damit Bauherren für ihre Häuser eine schützende Hülle erhalten.

24.07.2014

Jeder Mensch besteht, abhängig von Alter und Geschlecht zu 50 bis 80 Prozent aus Wasser. Der Grundbaustein des Lebens beherrscht aber nicht nur den Menschen, sondern auch die Natur.

23.07.2014
Anzeige