Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer Waagenbaumeister Wilfried Noffke verstorben

Nachruf Oschatzer Waagenbaumeister Wilfried Noffke verstorben

Sein Name ist untrennbar mit der Waagenbautradition in Oschatz verbunden: Wilfried Noffke. Der pensionierte Waagenbaumeister, erster Oschatzer Waagmeister und Initiator des Oschatzer Waagenmuseums, starb unlängst im Alter von 80 Jahren. Er hinterlässt eine Frau und drei Töchter.

Das Waagenmuseum Oschatz entstand auf Initiative Wilfried Noffkes. Er ist verstorben.

Quelle: privat

Oschatz. Die Stadt trauert um den pensionierten Waagenbaumeister Wilfried Noffke. Der „Vater“ des Oschatzer Waagenmuseums wurde am Freitag beerdigt. Noffke, der im Alter von 80 Jahren gestorben ist, hinterlässt seine Ehefrau sowie drei Töchter mit deren Familien.

Waagenbau- und Reparaturwerkstatt übernommen

Im Mai 1964 übernahm der aus Pommern stammende Waagenbaumeister die 1925 gegründete Waagenbau- und Reparaturwerkstatt des Schlossermeisters Kurt Taubert in der Wermsdorfer Straße. Zu dieser Zeit kann Oschatz rund ein Jahrhundert Waagenbautradition vorweisen. Neuer Firmenname ist fortan „Wilfried Noffke, Waagenbaumeister, Spezialwerkstatt für Waagen und Gewichte“. Ab 1966 werden Mitarbeiter eingestellt, ab 1969 Lehrlinge ausgebildet. Ein Jahr später erhält das Unternehmen die Berechtigung, Waagen zu eichen. Repariert und geprüft wird fortan eine Vielzahl unterschiedlicher Waagentypen, darunter Präzisionswaagen, Dezimalwaagen, Tafelwaagen, Viehwaagen, selbsttätige Waagen, Federwaagen sowie Gleis- und Straßenfahrzeugwaagen. Mit dem Jahr 1980 erfolgt schließlich die Spezialisierung von mechanisch arbeitenden Waagen hin zu elektronischen Waagen. Im Jahr 1985 kann das Unternehmen durch den Bau einer Montagehalle erweitert werden und wird 1989, ein Vierteljahrhundert nach der Übernahme durch Wilfried Noffke, messtechnische Prüfstelle.

Wilfried Noffke geht 2000 in den Ruhestand

Im November des Jahres 2000 geht Wilfried Noffke in den Ruhestand. Er übergibt den Bereich Kassen- und Waagenservice an seine einstigen Auszubildenden und langjährigen Mitarbeiter Frank Hildebrand und Renold Krause (H & K GbR), die noch heute tätig sind.

Bereits 1978 regt Wilfried Noffke die Einrichtung eines Waagenmuseums in Oschatz an. Unterstützung erhält er vom damaligen Bürgermeister Wolfgang Lehmann. Dank der von Sylvia Schön vorgelegten Museumskonzeption nimmt Noffkes Idee 1980 Gestalt an. Der Umbau der Ratsfronfeste gipfelt in der Eröffnung des Abteils „Oschatzer Waagenbau“ 1982. Der Tradition des Waagenbaus trägt noch heute das Ratsherrenwiegen Rechnung, zu dem die Stadträte jährlich in der Dezembersitzung ihr Gewicht ermitteln und den Durchschnittsbetrag in Euro umgemünzt, einem gemeinnützigen Zweck spenden. Mit dabei ist seit jeher ein ehrenamtlicher Waagmeister. Der erste, der diese Aufgabe inne hatte, war kein geringerer als Wilfried Noffke.

Von Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr