Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Weihnachtsmarkt in den Startlöchern
Region Oschatz Oschatzer Weihnachtsmarkt in den Startlöchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 07.12.2017
René Burkhardt (l.) und Kay Rudolph vom Oschatzer Bauhof sorgen für Stom in den Verkaufsbuden auf dem Neumarkt.   Quelle: Foto: Christian Kunze
Oschatz

 Oh du fröhliche – nachdem die Collm-Region am ersten Adventswochenende einen Vorgeschmack auf die Weihnachtszeit bekam, greift jetzt Oschatz in den Weihnachtsrummel ein. Die Vorboten des Weihnachtsmarktes sieht jeder, der sich auf dem Weg ins Zentrum macht. Verkaufsbuden stehen schon, dieses Jahr auch erstmals am Kirchplatz. Am Mittwoch sorgten die Bauhofmitarbeiter Kay Rudolph und René Burkhardt für Strom in den Hütten. Denn Licht, gespendet von einer altmodischen Stehlampe, gab es bisher nur für die Vorleser und Zuhörer der Lesehütte unter der beleuchteten Weihnachtstanne.

Am Donnerstag geht es weiter, wie von Claudia Werner zu erfahren war. „Die meisten Händler werden Donnerstag anreisen“, sagt sie. In diesem Jahr soll das Spektrum breiter sein – als Ausgleich dafür, dass der Markt nur drei statt wie in den vergangenen Jahren fünf Tage geöffnet ist.

Modellbahnausstellung im Thomas-Münzer-Haus

Neu ist in diesem Jahr ein „Bonbon“, das es in dieser Form noch nicht gab. Die Vorbereitungen auf die Modellbahnausstellung im Thomas-Münzer-Haus laufen seit Wochen bei den Glossener Modellbahnfreunden auf Hochtouren. Sie soll das Rahmenprogramm des Marktes bereichern. Während in den vergangenen Jahren die Mitglieder des Vereins immer bei anderen Modellbahnvereinen zu Gast in der Weihnachtszeit waren, sind sie nun erstmals in Oschatz selbst Organisator einer großen Schau. Morgen ab 8 Uhr beginnt der Aufbau dafür. „Insgesamt zehn Anlagen in Spuren wie HO, TT und GMX sowie eine Gartenbahn werden Sonnabend und Sonntag jeweils 10 Uhr bis 18 Uhr zu sehen sein“, so Vereinsvorsitzende Christine Zimmermann.

Märchenanlage für Kinder

Einen Teil davon bringen die Vereinsmitglieder selbst mit. Dazu gehören eine Märchenanlage für Kinder und Teile des Nachbaus der Strecke des „Wilden Robert“ von Oschatz nach Mügeln bis Wermsdorf. „Wir freuen uns aber auch, dass Privatpersonen ausstellen werden wie der Mügelner Andre Pötsch“, berichtet die Vorsitzende des Vereins.

An beiden Tagen gibt es einen Verkaufsstand mit Zubehör wie Bäume, Sträucher, Fahrzeuge und Häuser sozusagen im Miniformat. Aber auch Loks und Wagen werden angeboten. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt das Team der Stadthalle. Eintrittskarten für Erwachsene kosten vier Euro, Kinder ab sieben Jahre zahlen zwei Euro, Jüngere können kostenlos die Schau besuchen, heißt es. Außerdem sind Familienkarten zu zehn Euro im Angebot.

Neuer Weihnachtsmann

Was wäre ein Weihnachtsmarkt ohne einen richtigen Weihnachtsmann? Unter dem Kostüm steckt in diesem Jahr ebenfalls ein neuer Mann. Aufmerksame Saunagänger haben vielleicht schon erraten, wer es ist, denn er kam zur jüngsten Mitternachtssauna im Platschbad zu Besuch und verteilte dort kleine Präsente – als Einstimmung. Weil er noch neu ist, wird er dieses Jahr von einer Hand voll junger Kinder unterstützt. Drei Mädchen und zwei Jungen sind die Oschatzer Weihnachtsengel, und auch aus ihren Händen gibt es während des Markttreibens am Wochenende Geschenke.

Türmerwohnung im Südturm von St. Aegidien geöffnet

Wer sich das besinnliche Treiben im Zentrum aus der Vogelperspektive ansehen möchte, der kann am 2. Advent einen Abstecher in die Türmerwohnung im Südturm von St. Aegidien machen. In der Zeit von 14 bis 17 Uhr erwarten die ehrenamtlichen Mitglieder des Türmerteams höhnetaugliche Besucher zu Führungen durch die drei Etagen der guten Stube. Bereits einen Tag vorher sind in der Klosterkirche und der St. Aegidienkirche zwei Versionen des Weihnachtsoratoriums zu erleben – für Kinder und Erwachsene, jeweils gesungen von Laien.

Auch außerhalb des Zentrums wird es am Wochenende noch einmal witzig, besinnlich und kulturell etwas besonders. Beim alljährlichen Weihnachtstheater in der ehemaligen Blumenhalle des O-Schatz-Parks erleben die Besucher zwischen tausenden Kaffeekannen einen Blick hinter die Kulissen einer großen Operninszenierung. Das Stück „Chaos im Opernhaus“ des Theatre de Luna richtet sich an die ganze Familie und wird gezeigt am 9. und 10. Dezember, jeweils um 16 Uhr. Morgen Vormittag gibt es eine Vorstellung ab 9.30 Uhr – für Schulen und Kindergärten auf Vorbestellung.

Programm zum Weihnachtsmarkt

Freitag, 8. Dezember

14 Uhr Eröffnung mit Stollenanschnitt, Stollenmädchen, Weihnachtsmann und Programm Kita „Kunterbunt“

14.30 Uhr Kita „Spatzennest“

14.45 Uhr Kita „Schlumpfhausen“

15.00 Uhr Kita „Am Holländer“

15.30 Uhr Kita „Kinderwelt“

16 bis 17 Uhr Weihnachtsengel besuchen den Markt

16.15 Uhr Musikschule „Heinrich Schütz“

16.30 bis 17 Uhr Weihnachtsmann - Sprechstunde in der Lese-Hütte

18 bis 19 Uhr „Knecht Ruprecht & der Weihnachtsengel“ – musikalische Weihnachtsgrüße mit Vivienne & Tino

Sonnabend, 9. Dezember

13 bis 15 Uhr Blue Alley -Jazz, Swing und Weihnachtssongs

15 Uhr Weihnachtsoratorium für Kinder in der Klosterkirche Oschatz

15.30 bis 16.30 Uhr Sint Nikolaas & seine Mohren

17 bis 18 Uhr Weihnachtsengel besuchen den Markt

17 Uhr Weihnachtsoratorium in der St. Aegidien-Kirche

17.30 Uhr Weihnachtsmann-Sprechstunde in der Lese-Hütte

19 bis 21 Uhr Weihnachts-Hütten-Gaudi

Sonntag, 10. Dezember

13 bis 14Uhr Blue Anubis – handgemachte Rock- und Bluestitel

14 bis 17 Uhr offene Türmerstube

15 bis 16 Uhr Fröhliche Weihnachten mit Boom Boom Broom Musik zum Anfassen und Probieren

16 bis 17 Uhr Oschatzer Weihnachtsengel besuchen den Markt

16.30 bis Uhr Weihnachtsmann- Sprechstunde in der Lese-Hütte

17.15 bis 18.15 Uhr Konzert des Posaunenchores der Kirchgemeinde Oschatz

An allen Tagen: 17 Uhr: Lese-Adventskalender in der Lesehütte, Händler präsentieren ihre Waren, Schauvorführungen der Handwerker, lebende Tiere auf dem Kirchplatz, Beschallung mit weihnachtlicher Musik, Avus Bahn, Kinderkarussell und Lose, Oschatzer Einzelhändler haben geöffnet

Samstag & Sonntag

10 bis 17 Uhr Modellbahnausstellung im Südbahnhof Oschatz; 10 bis 18 Uhr Modellbahnausstellung des Modelleisenbahnvereins Glossen im Thomas-Müntzer-Haus; 14 bis 18 Uhr Weihnachtsbasteln im Bastelstudio Schönfeld

Straßensperrungen: Einschränkungen im Bereich des Neumarktes sowie des Kirchplatzes (gesperrter Bereich: halber Kirchplatz Rathausseite).

Von Christian Kunze und Bärbel Schumann

Mehr Advent und Weihnachten

Kommen Sie in Weihnachtsstimmung. Dekoideen, Rezepte, Weihnachtsmärkte und Tipps für eine besinnliche Adventszeit finden Sie hier!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Unternehmen Fischer Nutzfahrzeuge aus Leisnig hat den Kinder der Kita Spatzennest in Naundorf Bobby-Cars und Schlitten gespendet. Zum Dank gab es viele lachende Gesichter.

06.12.2017

Mehr Mitsprache soll den Kreisräten bei der Verteilung der Gelder im Kulturraum Leipziger Raum eingeräumt werden. Die Ältestenräte der Landkreise Leipzig und Nordsachsen einigten sich auf diese Vorgehensweise

28.02.2018

Adventskalender gibt es in vielfältigen Formen, mit Schokolade, kreativ selbst gebastelt – oder auch ganz lebendig. Karla und Michael Wachsmuth aus Ochsensaal waren in diesem Jahr die ersten Gastgeber dieses speziellen Adventskalenders der Kirchgemeinde Schmannewitz-Bucha.

06.12.2017