Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Weihnachtsmarkt zum 25. Mal mit Sint Nikolaas aus Blomberg
Region Oschatz Oschatzer Weihnachtsmarkt zum 25. Mal mit Sint Nikolaas aus Blomberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 01.12.2016
Die Blomberger Mohren besuchen am Wochenende den Oschatzer Weihnachtsmarkt. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz

Ab morgen wird’s was geben – nicht nur für Kinder: Der Oschatzer Weihnachtsmarkt lockt vom 2. bis 6. Dezember ins Zentrum. Er steht im Zeichen eines Jubiläums: Seit 25 Jahren besuchen Vertreter der Oschatzer Partnerstadt Blomberg den Markt und bescheren junge Besucher – im Kostüm von Sint Nikolaas und seinen Mohren, einer niederländischen Tradition, die Dank der Städtepartnerschaft hier populär wurde.

Eröffnet wird der Markt am Freitag mit dem Stollenanschnitt um 14 Uhr, im Anschluss spielt das Sächsische Bläserquintett. Um 15.45 Uhr öffnet sich auf der Bühne der Wunderweihnachtskoffer von Meister Blauknopf – gefüllt mit Zaubergeschichten für jedes Alter. Ab 17.30 Uhr gibt es Saxofonklänge von Jens Lübeck.

Am Sonnabend bringen The Shaggy Pilots aus Dresden mit Gitarrenspiel, Cajon-Percussions und guter Laune Stimmung auf den Markt. Das Duo verkürzt ab 14 Uhr die Wartezeit auf Sint Nikolaas, der sich für 16 Uhr angekündigt hat. Ausgelassen mitmachen können die Kleinen beim „Warten auf Weihnachten“-Programm ab 17.15 Uhr. Für Eltern und Großeltern heißt es ab 18.30 Uhr „Swinging Christmas“ mit Sax-o-Boogy.

So wie der Sonnabend schloss, beginnt der Sonntag – zum Auftakt mit Blue Alley um 14 Uhr jazzt und swingt es weiter, ehe sich 16 Uhr Schneemann Kurt Karli angekündigt hat. Ab 17.15 Uhr bläst der Posaunenchor vom Turm der St. Aegidienkirche, eine halbe Stunde später treten die Aegidien Gospel Singers auf.

Montagvormittag zeigen ab 10 Uhr Oschatzer Kindereinrichtungen ihr Können, 17.30 Uhr präsentiert die Musikschule Heinrich Schütz Nachwuchstalente an Akkordeon, Cello, Keyboard und Klarinette. Am Dienstag ist unter anderem der Chor der Grundschule zum Bücherwurm zu erleben, Beginn des Programms ist 14 Uhr. An allen oder mehreren Tagen besucht der Weihnachtsmann den Markt (Freitag 15.30, Sonntag 15.45, Montag 10, Dienstag 13.45 Uhr), kann gebastelt werden (Freitag, Montag und Dienstag ab 16 Uhr im Tagungsraum des Rathauses mit den Oschatzer Horterzieherinnen, Sonnabend und Sonntag ab 14 Uhr im Bastelstudio Schönfeld), öffnet sich 17 Uhr die Lesehütte und laden Schausteller mit Fahrgeschäften ein.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eduard Kirch aus der Nähe von Simmern hat einen vorübergehenden Job bei Fleischermeister Dirk Neumeister in Wermsdorf. Der 28-Jährige ist auf der Walz unterwegs und hat bereits jahrelang zuvor den Kochlöffel in der Schweiz geschwungen. Der Abenteurer ist nach eigenen Angaben auf „Bildungsreise“ unterwegs.

30.11.2016

Peter-Michael Winkel ist sauer: Seit Jahren schon ist dem Lonnewitzer die verlassene ehemalige Gaststätte ein Dorn im Auge. Auch der Zustand des Parkplatzes an der Bundesstraße 6 ärgert ihn. Die Stadt Oschatz ist jedoch in beiden Fällen nur begrenzt in der Lage, Einfluss zu nehmen, dass sich etwas daran ändert.

04.12.2016

Ein Team von Wissenschaftlern der Technischen Universität Dresden ist am Mittwochabend durch den Bundespräsidenten Joachim Gauck mit dem Deutschen Zukunftspreis ausgezeichnet worden. Die Forscher haben die Glasfaser-Brücke erfunden, die sich in Oschatz über die Döllnitz spannt.

30.11.2016
Anzeige