Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Weihnachtstradition wird weitergeführt
Region Oschatz Oschatzer Weihnachtstradition wird weitergeführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 13.12.2013
Erstmals durfte Steffen Jentzsch als Oschatzer Waagmeister das Gewicht der Stadträte ermitteln. Wolfgang Köhler, rückte in diesem Jahre in den Oschatzer Stadtrat ein. Quelle: Dirk Hunger

Nach der etwa 20-minütigen Aktion konnte Oberbürgermeister Andreas Kretschmar das Ergebnis verkünden: "Es wurde ein Gesamtgewicht von 2112 Kilogramm ermittelt. Dies entspricht einem Durchschnittsgewicht von 78 Kilogramm pro Abgeordneten." Damit hat der Oschatzer Stadtrat im Vergleich zum Vorjahr 122 Kilogramm abgenommen. Immerhin zeigte die Waage im vergangenen Jahr ein Gesamtgewicht von 2234 Kilogramm an.

Das Oschatzer Ratsherrenwiegen ist jedoch keine politische Gaudiveranstaltung, sondern dient einem gemeinnützigen Zweck. Wurden im vergangenen Jahr 2234 Euro für die Finanzierung der Oschatzer Modenacht gestiftet, so geht der diesjährige Betrag von 2112 Euro an ein Denkmalschutz-Projekt. Das Geld soll für den Wiederaufbau einer der drei Oschatzer Postmeilensäulen verwendet werden. Der Standort für die Postmeilensäule wird sich am Leipziger Platz befinden.

Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Johannes Wolf blickt zufrieden auf das dritte Jahr des von ihm gegründeten Vereines "Fahrräder für Afrika" zurück. Wie schon im Vorjahr konnte er zwei Container mit insgesamt etwa 850 gebrauchten Zweirädern nach Südafrika und Namibia auf den Weg bringen.

13.12.2013

Die sächsischen Verkehrsverbünde und die Nahverkehrssparte der Deutschen Bahn haben ihre Preise im August beziehungsweise November erhöht oder das für den Dezember angekündigt.

13.12.2013

Das 150-jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Oschatz ist jetzt nicht nur in der unmittelbaren Region bekannt. Dafür sorgten auch die 26 Funkamateure des Ortsverbandes Collmberg.

13.12.2013
Anzeige