Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Werbegemeinschaft startet durch: Autofrühling 2018 wird zur Blechnacht
Region Oschatz Oschatzer Werbegemeinschaft startet durch: Autofrühling 2018 wird zur Blechnacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 15.04.2018
Autofrühling Oschatz 2017 II Quelle: Bärbel Schumann
Anzeige
Oschatz

Thomas Schupke ist neuer Vorsitzender der Werbegemeinschaft. Der Inhaber des Computer- und des Werbeladens in Oschatz löst Carola Schönfeld nach sieben Jahren an der Spitze ab. Die Umbesetzungen im Vorstand außerhalb des Wahlturnus waren notwendig, weil Carola Schönfeld aus persönlichen Gründen weniger Verantwortung tragen möchte. Gleiches gilt für den einstigen Vize-Chef des Vereins, Thomas Schubert. Er bat darum, entlastet zu werden, weil er neben dem Geschäft in Oschatz eine Filiale in Merseburg betreibt.

Thomas Schupke ist neuer Vorsitzender

Neue Personalien gibt es im Vorstand nicht, es wurde nur „gewürfelt“. Jens Müller ist neuer Vizevorsitzender, Maik Wächtler zweiter Stellvertreter des Vorsitzenden, Thomas Schubert Kassierer und Bettina Schütze Schriftführerin. Carola Schönfeld wird weiter im Vorstand mitwirken, aber nicht mehr an erster Stelle.

Kaum waren diese Änderungen von den knapp 40 anwesenden Mitgliedern bestätigt und den bisherigen Vorsitzenden für ihr Engagement gedankt, ging es auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung noch kurz um Organisatorisches und anschließend um Inhalte.

Diana Pinkert neu dabei

Ein neues Gesicht in der Werbegemeinschaft ist Diana Pinkert. Wie einst Annett Hamann und Denise Zwicker es taten, kommt ihr künftig wieder die Aufgabe zu, den Vorstand zu unterstützen und zu entlasten – sei es in Sachen Bürokratie und Verwaltung, Veranstaltungsplanung, – durchführung und -nachbereitung. Damit einher geht ein Relaunch der Internetseite und eine neue Terminsoftware, die Zusammenkünfte schneller organisieren helfen soll. Diese Entscheidung zeigt wohl am deutlichsten: Keiner muss das Rad neu erfinden, um Erfolge und Verbesserungen zu erzielen. Hintergrund dafür ist, dass jeder Händler und Dienstleister, der Kraft, Geld und Zeit in die Aktionen der Werbegemeinschaft investiert, sich auf die Ausgestaltung und Inhalte konzentrieren kann und weniger mit dem beschäftigt ist, was zur Umsetzung noch drumherum notwendig und zu beachten ist. Das habe bisher kreatives Potenzial gehemmt, erklärte Thomas Schupke.

Werbung für frische Ideen

Versammlungsleiter Frank Schneider warb für frische Ideen rund um das Einkaufserlebnis in der Stadt, die es ebenfalls ähnlich schon einmal gab. Zwar habe Oschatz nicht unbedingt das Potenzial für einen Black Friday (Aktion mit Rabatten). Ein langer Donnerstag für den Einkaufsbummel nach Feierabend könne auch jene wieder in die Innenstadt locken, die außerhalb von Oschatz arbeiten und sonst immer erst einpendeln, wenn die Läden schon zu sein. Ob und wie oft diese Idee umgesetzt wird, blieb noch offen. Schneider kündigte außerdem an, Frühlings- und Herbstfest auf den Prüfstand zu stellen – allerdings nicht vor 2019.

Bereits erprobt in den vergangenen Monaten, soll die Aufgabenverteilung in Arbeitsgruppen 2018 erweitert und optimiert werden. Eine Veranstaltung, an der alle diese Gruppen mitwirken, ist die Modenacht. Das Projekt Nummer 1 wird auch künftig die meiste Unterstützung brauchen. Hier gibt es einen Fragebogen, in dem die Geschäftsinhaber zu vergangenen und künftigen Modenächten, ihrer Zufriedenheit mit der Organisation und dem Ablauf und zu weiteren Details befragt werden.

Neue Wege beim Autofrühling

Neue Wege wird der Vorstand beim Autofrühling gehen. Am bisherigen, rund 20 Jahre existierenden Konzept wird dabei im Wesentlichen an den Rahmenbedingungen gefeilt. So soll der Tag rund um den fahrbaren Untersatz zuerst einen neuen Namen bekommen. Die erste und neue „Oschatzer Blechnacht“ rückt terminlich vor den bisherigen Austragungstag und wird vom Vormittag auf den Abend verschoben. Anvisiert ist für die Premiere der 30. April 2018, ein Montag, von 16 bis 22 Uhr. „Wir haben uns auf diesen Abend verständigt, um vom darauffolgenden Feiertag zu profitieren“, sagte Jens Müller. Details zu einer eventuellen Neuausrichtung gab er noch nicht preis, verriet aber, dass die Sparte Zubehör, Tuning und Dienstleistungen rund um das Auto im Jahr 2018 mehr Aufmerksamkeit bekommen soll und dafür auch ein separater Platz im Zentrum auserkoren ist.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Abwasserverband „Untere Döllnitz“ wird im kommenden Jahr in der Oschatzer Oststraße zwei Kanäle bauen. Die Baustelle in Oschatz solle eine der größten Baumaßnahmen des nächsten Jahres werden. Über eine halbe Million Euro soll in den Kanalbau investiert werden.

13.12.2017

Steuerzahler müssen ab dem kommenden Jahr in Cavertitz mehr bezahlen. Weil die Sätze seit 2012 unverändert galten, sich der Landesdurchschnitt aber weiter erhöht hat, werden die Zahlen jetzt angepasst.

13.12.2017

Das war ein Kraftakt, der sich jedoch gelohnt hat. Die Mügelner Goethe-Oberschüler haben in dieser Woche drei Aufführungen ihres Stückes „Chaos pur“ auf die Bühne gebracht – und viel Applaus vom Publikum geerntet.

13.12.2017
Anzeige